Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Mission Destiny - Ein neuer Anfang-
Commander
CaptainRR Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

8061 CP

Aktivitätsquote:

0.59%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130037
Bild; Quelle: http://bilder.stvc.de/albums/userpics/10082/normal_svr.bmp


Episode 5: "Ein neuer Anfang"

_________________________________________________________

Computer Lobuch Captain Lotus,
Es sind bereits drei Monate seit dem üüberfal lder Klingonen auf die Erde vergangen. Ich freue mcih shco nauf unsere nächsten Missionen mit unseren neuen, verbesserten USS Destiny. Unser neuer Chefingeniuer hat zwar noch etwas mi tder Technik zu kämpfen, aber das wird er sicherlich auch bald hinbekommen.
Zurzeit habe ich allerdings ein anderes, größeres problem. Meine bevorstehende hochzeit mit Counsellor Wonder...

Captain Lotus stand vor dem Quartier von Sandra Wonder udn betrachtete die Weinflasche in seiner Hand. "Ein Guter Jahrgang. Nur das Beste für meine zukünftige Frau... ", dachte ersich und betätigte den Türmelder. Er freute sich bereits auf einen schönen Abend mit ihr...

Beitrag wurde am 24. August 2007, 23:50 Uhr editiert.




Back again ...

24.10.2006, 19:38

 
Fähnrich
Roseferen Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3075 CP

Aktivitätsquote:

4.85%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130052
Caithlyn war ein wenig nervös. Sie würde in wenigen Minuten aufbrechen um ihr neues Quartier auf der USS Destiny zu beziehen. Das Schiff war praktisch eine Legende. Genauso wie sein Captain, und die junge Frau fürchtete zu versagen. "Nein. Was soll das?" dachte sie und betrachtete sich ein letztes mal im Spiegel ihres alten Quartiers. Warum sollte der Dienst auf einem Raumschiff anders sein, als auf der Erde, wo sie bisher gearbeitet hatte.
Sie würde sich schon daran gewöhnen jetzt eine ganze Station zu leiten.
Der Türmelder summte und sie wand sich zum gehen. "Nun bist du fertig mein Schatz?" Ihr Vater stand draußen und erwartete sie. Er wollte sie zu den Transportern begleiten um sich zu verabschieden. "Fix und Fertig Papa." meinte sie lächeld. Ihr Vater lachte und schnappte sich ihren Koffer. "Tu mir den Gefallen, und melde dich immer mal, ja." Cait musste schmunzeln. Seit ihre Mutter gestorben war, schien ihr Vater sich dafür verantwortlich zu fühlen, auch ihren Part zu übernehmen. "Natürlich, das machen ich. Du wirst so oft von mir hören, dass du dir gar nicht mehr getrauen wirst deine Nachrichten abzurufen." Sie lachten beide, aber es klang doch recht gezwungen. Inzwischen hatten sie den Transporter erreicht, der sie auf das Schiff bringen würde. "Also gut. Machen wir es kurz." meinte ihr Vater. "Ich war nie ein Freund langer Abschiede." Er umarmte seine Tochter, und beide hatten Tränen in den Augen, als sie sich schließlich auf die Transporterplattform stellte. "Lass dich von den alten Hasen nicht unterkriegen." Cait hob zum Abschiede die Hand. Dann war sie von dem typischen flirren des Transporters umgeben.




Wenn du auf Rache aus bist, dann schaufele zwei Gräber.

24.10.2006, 20:14

 
Fähnrich
Kadett-XXX Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
NX-familie Familienlogo

2246 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130067
"Computerlogbuch Lieutenent Commander McDorn wir haben den Konflikt mit den Klingonen abgeschloßen und sind nun zum Raumdock 005 zurückgekehrt. Dort sollen unsere Systeme repariert und umgerüstet werden. Ich habe dabei jedoch nicht viel Zeit mich zu entspannen, da ich bei der Umrüstung der Waffen und dem neuen Einbau des Warpkerns aufpassen muss."

Der Lieutenent Commander stand im Maschinenraum und betrachtete den neuen Kern der soeben angeschloßen wurde. "Meine Herren ist der aber groß; bald größer als der Alte", dachte Charls. Er sah fastziniert zu wie die Antimaterie begann mit der Materie zu rejagieren. Charls verließ den Maschienenraum und ging Richtung Brücke. Als er sie betrat sah er nur wenige Personen.
"Ach wie ich es hasse im Raumdock zu sein", dachte Charls. Er konnte es nicht leiden, wenn die Brücke so leer war. Charls verließ die Brücke und ging richtung Sandras Quatier. Er klingelte und wartete.

Beitrag wurde am 24. Oktober 2006, 20:55 Uhr editiert.




Verschließt ruhig die Augen vor etwas, denn irgentwann müsst ihr sie doch wieder öffnen.

24.10.2006, 20:48

 
Lieutenant Commander
Mercury Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
NX-familie Familienlogo

7130 CP

Aktivitätsquote:

0.16%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130078
"So ein Mist!", fluchte Mike Anthony Parker und versuchte den Funken, die aus der Konsole neben ihm kamen, auszuweichen. Ohne großen Erfolg jedoch, denn prompt stieß er sich seinen Kopf an einer Plasmaleitung über ihm.

Nachdem er es irgendwie geschafft hatte Jeffreysröhre 17 zu verlassen und nebenbei geschworen hatte, diese nie wieder zu betreten, machte er sich auf den Weg zur Brücke seines neuen Schiffes, der USS Destiny. Im Maschinenraum gab es nicht mehr viel zu tun, der neue Warpkern war installiert und so hatte er Zeit auf dem Weg zur Brücke über die vergangenen Tage nachzudenken. Ihm fiel es immer noch schwer zu begreifen, dass er nun einen wichtigen Posten auf der berühmten USS Destiny hatte. Als man ihm vor wenigen Tagen das Angebot gemacht hatte Chefingenieur auf diesem Schiff zu werden, da der Vorherige beim Kampf mit den Klingonen ums Leben gekommen war, hatte er nicht lange gezögert und sofort zugesagt. Schließlich würde er nicht mehr oft Gelegeneit haben auf einem Sovereign - Schiff zu dienen, das zudem noch mit den neu entwickelsten Systemen der Flotte ausgerüstet werden würde.

Als Mike endlich auf der Brücke angekommen war, war er erst einmal überrascht. Außer ein paar Werftarbeitern, die auf der Brücke arbeiteten, war niemand da. merkwürdig dachte er sich. Hatte er etwas verpasst und wo war der Captain? Schließlich hat sich Mike immer noch nicht offiziell zu Dienst gemeldet.
Er verdrängte den Gedanken und schaute kurz einem Arbeiter zu, der damit beschäftigt wahr die neuen, nun vorschriftsmäßigen, Sicherheitsgurte an dem Stuhl des Captains zu montieren.
Dann entschied sich Mike sein Quartier aufzusuchen und die Pläne der neuen Systeme noch einmal genauestens zu studieren. Und irgenwann müsste er auch einnal den Captain finden ...




Ich bin ein Pfirsisch!

24.10.2006, 21:08

 
Fähnrich
Aquila Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
NX-familie Familienlogo

2486 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130082
Counsellor Wonder sah auf als sie das vertraute Geräusch des Türmelders hörte.
Sie öffnete die Tür, die mit dem üblichen zischen nach Links und Rechts auseinander glitt.
Lächelnt sah sie direkt in das Gesicht von Captain Lotus.
" Komm rein", sagte sie einladend und ließ ihn eintreten.
Sandra freute sich sehr ihn zu sehen. In den letzten drei Monaten hatten sie kaum Zeit für vertraute Zweisamkeit, doch Sandra hoffte inständig das sich das jetzt ändern würde.
Noch war davon allerdings nichts zu bemerken, denn es klingelte zum zweiten Mal. Die Tür gab den Blick auf McDorn frei.




Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr

24.10.2006, 21:11

 
Commander
CaptainRR Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

8061 CP

Aktivitätsquote:

0.59%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130086
"Hallo, Sandra! Ich hoffe wiur können endlich mal in ruhe unser abendessen. Genießen. Ich hab die letzen monate gedacht, dass ich wohl vor unserer hochzeit nicht mit dir essen werde. Diese Ewigen Auftritte vor dme Sternenflottenkomamndo, die vielen Medienbesuche udn millionen von Reportern, die um mich herumgelaufen sind." er lächelte sie an, doch als der Türmelder erneut su7mm tmusste er die Augen verdrehen. Wer zur Hölle war das nun?




Back again ...

24.10.2006, 21:19

 
Fähnrich
Kadett-XXX Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
NX-familie Familienlogo

2246 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130087
"Hallo Sandra...oh...Captain na dann komme ich später wieder", mit diesen Worten drehte sich Charls elegand auf dem Apsatz um und ging den Gang hinunter; es war ihm un angenehm den Captain und Sandra zu stören... . "Vielleicht sollte ich den neuen Chefmechaniker aufsuchen um ihn kenne zu lernen. Oder denn Artzt", all diese Gedanken strömten durch seinen Kopf. Schließlich ging er in die Richtung des Quatieres des Chefingenjeurs. Er klingelte und betrat den Raum. Er sah einem freundlichen, vielleicht auch genervtem Gesicht entgegen und sagte: "Guten Tag ich bin Lieutenent Commander Charls McDorn, der Chef des Sicherheitsdiensts und der Taktik. Ich freue mich sie zu sehen. Haben sie sich bereits zurecht gefunden oder haben sie noch irgentwo Probleme wo ich helfen könnte? Haben sie sich beim Captain Angemeldet wenn nein der ist im Quatier des Counsellors aber stören sie sie besset nicht Grafik."

Beitrag wurde am 24. Oktober 2006, 21:33 Uhr editiert.




Verschließt ruhig die Augen vor etwas, denn irgentwann müsst ihr sie doch wieder öffnen.

24.10.2006, 21:21

 
Commander
CaptainRR Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

8061 CP

Aktivitätsquote:

0.59%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130088
Lotus war heilfroh, als Mc Dorn wieder gegangen war.
"Ich denke es wäre besser, wenn ich das jetzt ablege." Kurzerhand packet er seinen Kommunikator und legte ihn auf eien Komode.
"Wie wäre es, wenn wir einfach mal die Tür absperren. WEr weiß, vielelciht kommen wir ja doch noch irgendwann zum Essen."




Back again ...

24.10.2006, 21:24

 
Lieutenant Commander
Mercury Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
NX-familie Familienlogo

7130 CP

Aktivitätsquote:

0.16%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130091
Etwas überrascht schaute Mike von seinen Technik-Padds auf, als Commander Mc Dawn in sein Quartiert trat. erstaunt bemerkte er, dass der Commander spitze Ohren hatte, was nur zwei Schlussfolgerungen zuließ. Entweder er war Vulkanier oder Romulaner. Da der Commander beim Eintreten aber gelächelt hat, zog Mike ersteres in Betracht.

"Danke der Nachfrage, Sir, aber im Moment finde ich mich noch halbwegs gut zurecht!" antwortete er nocht ohne Ehrfurcht. Immerhin sprach er mit einem berühmten Mann, der sich schon in der ganzen Flotte einen Namen gemacht hatte.
" Beim Captain habe ich mich aber noch nicht vorgestellt! Was macht er denn in Counsellor Wonder's Quartier?




Ich bin ein Pfirsisch!

24.10.2006, 21:31

 
Fähnrich
Aquila Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
NX-familie Familienlogo

2486 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 130092
Sanda tat ihr wie geheißen und verschloss die Tür.
Obwohl sich der Counsellor nicht ganz sicher war ob die Crew nicht doch einen Weg finden würde sie zu stören.
Sie drehte sich lächelnd zu Jack um: " Willst du etwas trinken oder Essen?"




Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr

24.10.2006, 21:33

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright