Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Schreckliche Übersetzung
Enterprise
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 158978
Hi,ich wollt mal fragen ob es bei der Deutschen Übersetzung irgendwelche fehler sind,zb. mit den Zahlen oder wie sie die Namen aussprechen oder ganze Dialoge verändern,haben sie nach eurer meinung bei der sychronisation den gleichen Ton getroffen oder lallen sie es nur herunter obwohl es in Original mehr härte in der stimme liegt.Zb.bei eine schrecklich netten Familie isst Peggy immer bonbons obwohl es Pralinen sind,falsch übersetzt,oder noch schrecklicher das sie Schopper in One Piece als Elch hingestellt obwohl er ein Hirsch ist.

Guckt ihr ST lieber in Original oder in Deutsch?




03.2.2007, 11:34

 
berry3
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 159106
Also es ist schon ein Unterschied.
In deutsch war Geordie in einer Szene eher ruhig, in der amer. Version eher gereizt.

Aber es ist so, wie es ist...#

[Picard hör ich gern in orginal]




03.2.2007, 17:18

 
Fähnrich
timespacedistortion Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1503 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 159183
na so schlimm ist die deutsche synchro nun auch nicht. in sachen star trek wurde recht gut gearbeitet.

ich kotze nicht halbwegs soviel wie bei anderen serien wo wirklich geschlammpt wurde.

aber er hat recht, im originall hoeren sich alle wesentlich interessanter an.




Gemein ist fein!

03.2.2007, 23:26

 
Fähnrich
Lt_Coruja Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3087 CP

Aktivitätsquote:

1.23%

Benutzergrafik
Beitraglink: 159195
Interessant finde ich die Übersetzung von Dr. McCoy in TOS. Auf deutsch heisst er "Pille", in englisch "Bones" und in portugiesisch heisst er "Magro", was soviel wie "Bohnenstange" bedeutet.




Bild; Quelle: http://game.stvc.de/grafiken/banner/Lt_Coruja.jpg

04.2.2007, 00:42

 
Enterprise
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 159241
Bei McCoy find ich es gut das sie ihn Pille gennant haben,es hört sich wenigstens lustig an als Knochen.




04.2.2007, 12:36

 
Fähnrich
Miranda Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
ENTERPRISE NCC-1701 Familienlogo

1925 CP

Aktivitätsquote:

0.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 159249
Also ich find Janeways Synchronstimme im Vergleich zum Original schlimm...




No risk, no fun!!!

04.2.2007, 13:02

 
Fähnrich
timespacedistortion Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1503 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 159611
also ich konnte denke jeder trekkie kann ziemlich zufrieden mit ds9 tng und enterprise sien ^^ da haben die letus schon recht gute arbeit geleistet vor allem brent spiner in enterprise war total klasse.




Gemein ist fein!

06.2.2007, 03:20

 
Kadett
Rock_Bottom Geschlecht-Symbol
Kommunikator

98 CP

Aktivitätsquote:

0.11%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 160885
Da muss ich auch ein Wort sagen....

Ich muss gestehen, dass ich es manchmal doch erschreckend finde, wenn auch nicht hier, wie unzfrieden die Deutschen mit der Synchonisation sind, obwohl die Deutsche Synchronisation, dank unserer Sprache und Technik, als die Beste der Welt gilt?!

Oft mal ist es so, dass ich lese, dass man mit Wortspielen nicht einverstanden ist, oder auch mit einzelnen Wortveränderungen, die jedoch öfter als man denkt, einfach notwendig sind.

Man kann sich natürlich streiten, ob man bei den Bundys den Namen Klaus Peter Ustinov, anstatt "Derek Lee Anderson" hört.
Einerseits verständlich, weil Derek in Deutschland niemand kennt, andererseits dämlich, weil Klaus Ustinov kein Name ist, den man bei den Bundys hören möchte.
Zu der Sache mit den Pralinen muss ich sagen, dass sie "choclates" (im englischen) futtert. Bei uns ist Choclates so eine Art Begriff für diese Schokobonbons (ihr kennt doch die Kinderschoko bons oder?), die eben in einer Folie eingewickelt sind. Da "ihr" Deutsche Pralinen eigentlich eher aus Schachteln esst und gerade die Kinderschokobons als eben solches bezeichnet werden, Schoko bonbon, sehe ich das nicht so eng.

Ich habe auch gelesen, dass es Menschen gibt, die streiten sich jetzt um die richtige Übersetzung von "red alert"
Alarmstufe rot oder roter Alarm?
Auch ist für uns die Sternzeit ein gängiger Begriff, obwohl es ein Sternendatum ist und so geht die Liste der ewigen Dinge weiter, an denen man was aussetzten kann.

Das heisst natürlich nicht, dass ich den Frust nicht verstehen kann. Gerade im Anime Berreich gibt es genug Beispiele, wo die Übersetzung ganz einfach GRAUENHAFT ist. Meistens liegt es wohl daran, dass für die Übersetzung nur ein Mitarbeiter verantwortlich ist und wenn dieser keine Ahnung von Star Trek hat bzw. noch nie was mit den Eigenheiten einer Serie zu tun hatte, seine eigenen Interpretationen mit einfügt und raus kommt dann, dass aus einem Hirsch, ganz schnell ein Elch wird. Oder umgekehrt :)

In Pilles Fall kann ich auch nur sagen...wenn Kirk nun seit 40 Jahren rumlaufen, und McKoy nur "knochen" nennen würde, dann hätte für mich das Wortspiel ganz eindeutig seinen Sinn verloren.




If life gives you lemons. Than shut up and eat your damn lemons...

10.2.2007, 23:59

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 160898
Wer schon die deutsche Übersetzung von Serien schlimm findet, wie denkt er erst über die polnische?
Die haben nur einen Übersetzer, und der übersetzt alles. Und so labert der gute Mann in monotoner Stimme, egal ob Frau, Mann oder Kind.
Was die Sprache selbst angeht weiß ich nicht ob es richtig übersetzt wurde, da ich die Sprache nicht kann.




http://martinre.deviantart.com/

11.2.2007, 10:16

 
Kadett
Betonia Geschlecht-Symbol
Kommunikator

87 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 160933
Aaaalso,
als diplomierte (aber arbeitslose) Fachübersetzerin (allerdings mit den Schwerpunkten Maschinenbau und Elektrotechnik) habe ich zu Übersetzungen eine ganz eigene Meinung.
Es wird immer dann schwierig, wenn intrakulturelle Gegebenheiten eine Rolle spielen, die es in einem anderen Land einfach nicht gibt. Da ist die Kreativität des Übersetzers mehr als überfordert.

Ich habe mal zwei Beispiele (ein schlechtes und ein gutes):

Schlechtes Beispiel:
In einer amerikanischen Krimiserie (es war entweder bei Columbo oder bei Jessica Fletcher, weeß ick nich mehr so jenau) erwähnte irgendein Typ in Bezug auf eine Immobilie den Terminus "weißer Elefant".
Tja, für Deutsche absolut unverständlich, im englischsprachigen Raum bedeutet "white elephant" aber einen lästigen Besitz, der mehr Geld kostet als einbringt.
Also: doofe Übersetzung, weil nicht idiomatisch angepasst.

Gutes Beispiel:
In StarTrek IV (war doch der mit den Walen, oder?) wollten Kirkieboy und Pille mit Hilfe dieser (mir extrem unsympathischen) Walforscherin Chekov aus dem Krankenhaus befreien.
Könnt ihr euch an die Situation erinnern? Kirk und Pille machen einen auf Notfall um an dem Wachpersonal vorbeizukommen und der deutsche Dialog ging ungefähr so:
Pille: Lassen Sie uns durch, sie hat eine postrektale Erweiterung des Oberbauches (O.K., der medizinische Fachausdruck könnte jetzt von mir aus falsch zitiert sein)
Kirk: (als sie an dem Wachpersonal vorbei sind) Was hat sie?
Pille: (mit ernster Mine) Blähungen!
Im englischen Original war es einfach nur: Cramps!
Uuuuuunlustig.
Als sie wieder herauskamen und Chekov anstelle der Walforscherin auf der Liege lag, meinte der Wachmann:
War das nicht eben noch eine Frau?
Kirkieboy auf Deutsch: Es war eine Geschlechtsumwandlung.
Kirkieboy auf Englisch: It was a little mistake.
Uuuuuunlustig.

Speziell in diesem Fall hat der Film durch die deutsche Übersetzung erst gewonnen, bzw. hätten Deutsche über die direkte Übersetzung gar nicht lachen können.

Hach, ich könnte mich totschreiben, ich mache hier aber einfach erstmal Schluss.
Ich warne euch vor, ihr hört von mir.

Betonia




so oder so

11.2.2007, 13:23

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright