Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Schlimmster Charakter
Fähnrich
Benjamin_Sisko Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STuS Familienlogo

3256 CP

Aktivitätsquote:

0.71%

Benutzergrafik
Beitraglink: 164978
Nachdem hier so oft von den Lieblingscharakteren zu lesen ist, stelle ich hier mal die Frage nach dem Schlechtesten.

Ich werfe hier mal gleich zwei Namen in die Runde, die es meines Erachtens verdienen, hier die Spitzenpositionen einzunehmen.

Da wäre zum Einen unser Klarinette-spielender Fähnrich Harry Kim, der ausser Knöpfchendrücken und sich in Holodeck-Figuren-Verlieben nichts zu bieten hatte. Wäre der Charakter noch ein klein wenig flacher gewesen hätte man ihn getrost auch als 2-dimensionale Figur durchgehen lassen können.

Als nächstes wäre da noch der liebe Herr Maiwetter, der ausser Knöpfchendrücken und die Befehle des Captains (Platz 3?) auch nicht mehr zustande brachte.




Bild; Quelle: http://st-enterprise.de/images/banner/ste_banner_1.gif

25.2.2007, 13:22

 
Fähnrich
Abgesandter_Sisko Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STuS Familienlogo

1817 CP

Aktivitätsquote:

16.01%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165233
Achja Harry Kim... Jedes Brückenmitglied der Equinox hatte innerhalb einer (Doppel-)Folge mehr Charkater und Tiefe als Harry in 7 Staffeln Voy.

Harry Kim wird unter Autoren gern als Beispiel verwendet, wie man es NICHT tun sollte...

Der Lebenslauf von Harry ließt sich wie der der meisten Star Trek Fans: 3 Stichpunkte, kein Privatleben, keine sozialen Kompetenzen.

Beitrag wurde am 26. Februar 2007, 08:06 Uhr editiert.




:)

26.2.2007, 08:06

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165238
Abgesandter_Sisko schrieb am 26. Februar 2007, 08.06 Uhr:
Achja Harry Kim... Jedes Brückenmitglied der Equinox hatte innerhalb einer (Doppel-)Folge mehr Charkater und Tiefe als Harry in 7 Staffeln Voy.

Harry Kim wird unter Autoren gern als Beispiel verwendet, wie man es NICHT tun sollte...

Der Lebenslauf von Harry ließt sich wie der der meisten Star Trek Fans: 3 Stichpunkte, kein Privatleben, keine sozialen Kompetenzen.



Also wirklich, da hat ja jemand überhaupt keine Vorurteile.


Harry Kim war einer der langweiligsten Charaktäre, direkt nach Kes. Und auch als Captain der Rhode Island konnte er nicht so recht überzeugen.




http://martinre.deviantart.com/

26.2.2007, 08:22

 
Lieutenant
wulli Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

5446 CP

Aktivitätsquote:

9.04%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165241
ich stimme zu, dass harry sich niemals weiter entwickelt hat. schon traurig sowas




Bild; Quelle: http://i101.photobucket.com/albums/m45/wulli83/dastierischetrio.jpg

26.2.2007, 09:09

 
Fähnrich
Fabula Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3843 CP

Aktivitätsquote:

0.55%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165292
Das mit Harry sehe ich auch so.
Allerdings fand ich Kes auch nicht so toll.

Nachdem dieses Thema aber unter Trek Tallk gelandet ist, werfe ich mal den Namen Wesley Crusher in die Runde, die Nervensäge von TNG. Der war auch überflüssig




Ihr lacht über mich weil ich anders bin, doch ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich.

26.2.2007, 13:45

 
Lieutenant
wulli Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

5446 CP

Aktivitätsquote:

9.04%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165297
oja, wesley ist das parade beispiel für einen echt nervenden charakter, der sowas von unsympatisch ist. also ganz am anfang von tos fand ich chekov auch nervend. aber das legte sich hinterher zum glück wieder. mittlerweile find ich ihn ganz gut, aber am anfang...




Bild; Quelle: http://i101.photobucket.com/albums/m45/wulli83/dastierischetrio.jpg

26.2.2007, 13:56

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165306
wulli schrieb am 26. Februar 2007, 13.56 Uhr:
oja, wesley ist das parade beispiel für einen echt nervenden charakter, der sowas von unsympatisch ist. also ganz am anfang von tos fand ich chekov auch nervend. aber das legte sich hinterher zum glück wieder. mittlerweile find ich ihn ganz gut, aber am anfang...



Wesley soll aber ein bekanntes Vorbild gehabt haben.
Eugene Wesley Roddenberry ^^




http://martinre.deviantart.com/

26.2.2007, 14:47

 
Fähnrich
Fabula Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3843 CP

Aktivitätsquote:

0.55%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165309
Er nervt trotzdem *g*

Ja Chekov ist manchmal wirklich nervig, "Das ist eine Erfindung der Russen" Ja is scho gut Chekov. Grafik
Chekov hat sich finde ich weiterentwickelt. Grafik




Ihr lacht über mich weil ich anders bin, doch ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich.

26.2.2007, 15:00

 
Lieutenant
wulli Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

5446 CP

Aktivitätsquote:

9.04%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165372
ja ich sag ja, je mehr die serie reifte, reifte auch der charakter chekov, sonst fällt mir grade wirklich niemand schlimmes ein. oder ich habs einfach verdrängtGrafik




Bild; Quelle: http://i101.photobucket.com/albums/m45/wulli83/dastierischetrio.jpg

26.2.2007, 15:50

 
Lieutenant
two_of_eleven Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

5376 CP

Aktivitätsquote:

48.53%

Benutzergrafik
Beitraglink: 165378
Fabula schrieb am 26. Februar 2007, 15.00 Uhr:
Chekov hat sich finde ich weiterentwickelt. Grafik

Das sieht er selber aber gaaaaanz anders. Er beschwert sich doch bei jeder Gelegenheit - ich finde zu Recht - darüber, dass seine Rolle nur schmückendes Beiwerk war und er nicht wirklich eine Bedeutung hatte. Hier mal ein kurzes Zitat, aus einem Interview vom letzten Jahr:

Ich bin Star Trek unendlich dankbar, auch wenn ich mit meiner Rolle nicht sehr glücklich bin und etwas frustriert, dass ich nicht mehr zu tun hatte. Gleichzeitig bin ich aber sehr dankbar, dass ich überhaupt dabei war, weil es mir dadurch möglich war, meinen Beruf weiter auszuüben.




Follow your dream. You have never lost until you stop trying

26.2.2007, 15:56

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright