Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Die Galactica, wie ein altes Model?
Extreme
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 167074
Hallo,

Wieso ist die BAttlestar Galactica im Remake eigentl. (auch) ein altes Schiff und nicht wie Bsp. die Pegasus ein Moderner Kampfstern??

Ok die Mini startet damit das die BsG außer Dienst gestellt werden soll aber wieso?? Aber das erklärt doch nix. Und wieso wird die Pegasus nicht einfach (wie in den ST Serien/filmen) einfach Battlestar Galactica-A gennnat immerhin ist die Galactica bisher, und die Pegasus sollte es eigentl. werden, der Führungskapfstern der Kolonialflotte..




03.3.2007, 20:32

 
Fähnrich
Benjamin_Sisko Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STuS Familienlogo

3256 CP

Aktivitätsquote:

0.71%

Benutzergrafik
Beitraglink: 167680

Hallo,

Wieso ist die BAttlestar Galactica im Remake eigentl. (auch) ein altes Schiff und nicht wie Bsp. die Pegasus ein Moderner Kampfstern??

Ok die Mini startet damit das die BsG außer Dienst gestellt werden soll aber wieso?? Aber das erklärt doch nix.


Die Galactica ist in dem Remake ein altes Schiff, das der heutigen Zeit (also der aus der Serie) technologisch gesehen um Jahre hinterherhingt.

Alle neuen Schiffe, wurden ja von dem Zylonen-Virus infiziert, da alle Computer miteinander vernetzt waren, was auf der alten Galactica eben nicht der Fall war.

Wäre die Galactica also auch ein neues Schiff gewesen, wäre die Mini-Serie auch gleich das Finale gewesen. Grafik

Und wieso wird die Pegasus nicht einfach (wie in den ST Serien/filmen) einfach Battlestar Galactica-A gennnat immerhin ist die Galactica bisher, und die Pegasus sollte es eigentl. werden, der Führungskapfstern der Kolonialflotte..

Ich kann Dir jetzt nicht genau folgenden, auf was du hinaus willst. Die Galactica ist nur der Führungskampfstern der Flotte, weil er (zumindest bis zur Mitte der zweiten Staffel) der einzigste 'überlebende' des Zylonenangriffs ist.

Warum die Pegasus als modernen Schiff überlebt will ich jetzt nicht verraten, solange die zweite Staffel im Free-TV noch nicht gesendet wurde.

Beitrag wurde am 6. März 2007, 12:48 Uhr editiert.




Bild; Quelle: http://st-enterprise.de/images/banner/ste_banner_1.gif

06.3.2007, 12:47

 
Kadett
Rock_Bottom Geschlecht-Symbol
Kommunikator

98 CP

Aktivitätsquote:

0.11%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 167681
Wie man aus der alten Serie weiss, sind Kampfsterne ja meist nie alleine, sondern in Flotten unterwechs gewesen. Wenn man also davon ausgeht, dass eine Flotte aus mehreren verschienen Schiffen bestand, dann wäre es interessant verschiedene Daten über Größe, Gewicht, Besatzung usw. zu haben.




If life gives you lemons. Than shut up and eat your damn lemons...

06.3.2007, 12:57

 
Extreme
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 167891
Benjamin_Sisko schrieb am 6. März 2007, 12.47 Uhr:


Hallo,

Wieso ist die BAttlestar Galactica im Remake eigentl. (auch) ein altes Schiff und nicht wie Bsp. die Pegasus ein Moderner Kampfstern??

Ok die Mini startet damit das die BsG außer Dienst gestellt werden soll aber wieso?? Aber das erklärt doch nix.


Die Galactica ist in dem Remake ein altes Schiff, das der heutigen Zeit (also der aus der Serie) technologisch gesehen um Jahre hinterherhingt.

Alle neuen Schiffe, wurden ja von dem Zylonen-Virus infiziert, da alle Computer miteinander vernetzt waren, was auf der alten Galactica eben nicht der Fall war.

Wäre die Galactica also auch ein neues Schiff gewesen, wäre die Mini-Serie auch gleich das Finale gewesen. Grafik


Und wieso wird die Pegasus nicht einfach (wie in den ST Serien/filmen) einfach Battlestar Galactica-A gennnat immerhin ist die Galactica bisher, und die Pegasus sollte es eigentl. werden, der Führungskapfstern der Kolonialflotte..


Ich kann Dir jetzt nicht genau folgenden, auf was du hinaus willst. Die Galactica ist nur der Führungskampfstern der Flotte, weil er (zumindest bis zur Mitte der zweiten Staffel) der einzigste 'überlebende' des Zylonenangriffs ist.

Warum die Pegasus als modernen Schiff überlebt will ich jetzt nicht verraten, solange die zweite Staffel im Free-TV noch nicht gesendet wurde.

Die Galactica war JAhre lang der Führungskapmfstern der gesammten Kolonialflotte und soltle nun von der Pegasus abgelöst werden, dies wird am Anfang der Mini-Serie gesagt.

Naja warum die Pegasus überlebte weis glaube ich mitlerweile jeder BsG fan in diesem Forum auch wenn er die 2. Staffel noch net gesehn hat Grafik.
SPOILER 3. Staffel
Und wa szu Beginn mit der PEgasus passiert ist einfach nur scheisse aber die Serie heist ja Leider Battlestar Galactica und nicht Koloniale-Flotte




07.3.2007, 08:40

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 169164
Es war ja ein Vorteil für die Galactica das sie so ein alter Kampfstern war, und dass ihr Kommandant sich geweigert hat Computernetzwerke zu verwenden.
Ansonsten wäre die Galactica vielleicht nur ein weiteres Wrack im Orbit der 12 Kolonien geworden.
Adama hat ja der Präsidentin (die zu dem Zeitpunkt noch eine Bildungsministerin" seinen Standpunkt klar gemacht. Keine Computernetzwerke auf seinem Schiff.




http://martinre.deviantart.com/

12.3.2007, 06:38

 
Extreme
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 169292
Spoiler 2. Staffel

Ja das sit allerdings ein Voteil, was ich mich frage..mit einem Lichtsorung können die ja so verdammt weit und schnell an einemOrtsein, ich glaube nach Caprica war es zubeginn der Zweitenstaffel ja bei Kara 8 oder 12 sprünge und die hat sie in weniger als 5 std geschafft oder net??? Was ich sagen will. wieso merkt die Flotte sich nicht ihren aktuellen Standpunkt und macht ein paar sprünge zurück nachCaprica und den restlichen 11 Kolonien um Überlebende Menschen sowie ersatzteile aus den Wracks zu borgen nachdem ja die Cylonen sich ein wneig zurück gezogen hatten




12.3.2007, 16:06

 
Fähnrich
Benjamin_Sisko Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STuS Familienlogo

3256 CP

Aktivitätsquote:

0.71%

Benutzergrafik
Beitraglink: 169379
Das ist eine gute Frage!

Ich kann es mir nur so erklären, dass sich Adama um das Wohl der Flotte (also quasi die letzten Überlebenden der Menschheit) sorgen muss, und so eine Rettungs- bzw. Bergungsaktion deren einer zu großen Gefahr aussetzen würde.




Bild; Quelle: http://st-enterprise.de/images/banner/ste_banner_1.gif

12.3.2007, 20:21

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 169404
Na ja es ist wohl ein wenig komplizierter.
Wieviel von den Wracks ist zum Beispiel noch brauchbar? Und die Menschen auf Caprica und den anderen Kolonien müssten auch mit der Strahlenkrankheit zu kämpfen haben. Immerhin wurden die Angriffe der Zylonen mit Nuklearwaffen im Megatonnenbereich gemacht.




http://martinre.deviantart.com/

12.3.2007, 22:36

 
Extreme
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 169538
ja schon aber wenn du danach gehst hätte keiner überleben dürfen, aber wir sehn in der MiniSerie als auch am anfang der zweiten staffle das es welche egschafft haben...und es wird auch gezeigt das Ganze Kampsterne bis auf ein paar kratzer ganz geblieben sind und nur on den Cylonen geenterrt wurden...also kann man sich doch echt fragen wieso haben sie keine große rettungsmission gemacht??




13.3.2007, 15:58

 
Fähnrich
Benjamin_Sisko Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
STuS Familienlogo

3256 CP

Aktivitätsquote:

0.71%

Benutzergrafik
Beitraglink: 169625
Für so eine groß angelegte Rettungs- und Bergeungsaktion müsstest du eine große Anzahl an Ressourcen (Waffen, Soldaten, Schiffe, ...) bereitstellen und was noch schlimmer ist, die Flotte ohne Schutz zurücklassen.

Das es in allerster Linie um das Überleben der Restlichen geht, wäre ein solcher Einsatz zu riskant.




Bild; Quelle: http://st-enterprise.de/images/banner/ste_banner_1.gif

13.3.2007, 18:11

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright