Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



 
Lieutenant Commander
Ebert_Leupaig Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Voyager's Journey Familienlogo

7181 CP

Aktivitätsquote:

4.28%

Benutzergrafik
Beitraglink: 299383
Neral, du brauchst dich doch nicht immer von mir angegriffen fühlen! Grafik Und selbstverständlich steht dir eine eigene Meinung zu, und ich bin mit Seehofer wie ich erwähnte doch auch nicht einverstanden.
Nur habe ich es - sorry - als einen äußerst scharfen Angriff empfunden, dessen Begründung leider fehlte.




Wer einen hohen Turm bauen will, muss ein gutes Fundament legen.Bild; Quelle: /media/artikel/kolumnenspecial/special_89_titel.jpg Janeway or no way

18.3.2009, 12:56

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 299399
Deus_Irae schrieb am 17. März 2009, 22.43 Uhr:

Temudschin schrieb am 17. März 2009, 15.53 Uhr:
Wo ist eigentlich das grundlegende Problem, das den ganzen Rummel rechtfertigt?

Eben!
Gestern auf Phoenix eine bemerkenswerte Diskussion ("unter den Linden") zwischen einem CSU-Schwachkopf und einer SPD-Null, moderiert vom grenzdebilen Christoph Minhoff.

Der CSU-Typ war doch tatsächlich sinngemäß der Meinung, Killerspiele braucht kein Mensch, Schützenvereine hingegen seien Kulturgut. Ich persönlich brauche beides nicht, aber vielleicht sollte man festhalten, dass die Opfer nicht mit Jewel-Cases oder DVDs umgebracht wurden ...

Dieses ganze Gewalt-Geblähe geht mir tierisch auf die Eier. Lieber ein Amokläufer pro Jahr, als eine ganze Generation von Mördern (Großeltern / Eltern), die andere Länder überfällt und KZs baut.
Ich verstehe nicht, wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, früher in der traditionellen Familie und einer Schule, in der noch Zucht und Ordnung herrschte, sei alles besser gewesen, wenn doch die Geschichte dem offensichtlich widerspricht (und damals gab es keine Computer-spiele, da wurde der Ego-Shooter knallhart vor Stalingrad durchgezogen)

Erstmal grundsätzlich, Opi hat nur seine Pflicht getan. Glaubst du, das man in einem Kaff wie Auschwitz irgendwas schlimmes anstellen kann? Noch dazu als Angehöriger der Totenkopfvebände DFas waren nichtmal richtige Soldaten wie die saubere Wehrmacht. Grafik

Vielleicht sollte man erstmal anerkennen, das Gewalt zum Menschsein dazugehört und das man versuchen sollte, die Gewalt zu kanalisieren. Früher konnten Gewalttäter in die weite Welt fahren, dort Eingeborene genozidieren und an Seuchen sterben. Und alles war gut. Jetzt könnte man ja Egoshooter nehmen, Schützenvereine oder Gotcha, oder Kampfsport oder organisierte Fußballkrawalle (von mir aus auch ohne dieses langweilige Ballgetrete). Sowhl das Gewaltpotential unkontrolliert auszuleben als auch das wegerziehen scheint bisher nicht funktioniert zu haben.
Und eventuelle unbeteiligte Opfer als Kollateralschaden sehen, sonst würde es mehr Leute treffen.

Und wenn man schon mehr Polizei und Überwachung will, das man diese dann gegen wirklich gefährliche Sachen einsetzen kann, wie Schlägertrupps, illegalen Waffenhandel, Vergewaltiger oder stinknormale Streifenpolypen.

Ansonsten finde ich die Begriffe Zucht und Ordnung negativ belegt, aber trotzdem halte ich Disziplin und Respekt vor Personen und Dingen für wichtig hätten die Leute ab 1933 Ländergrenzen oder ihre Mitbürger mehr respektiert, wäre es sicher weit weniger blutig abgegangen.Wobei man es natürlich in beide Extreme übertreiben kann.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

18.3.2009, 17:40

Endlich entschlossenes Handeln. Nun aber weiter so!
Fähnrich
Quejn Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Voyager's Journey Familienlogo

1493 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 303368
So, das wars dann auch mit Gotcha. Vermindert nämlich die Tötungshemmung und fördert Aggression. Tun zwar die Gesichter der werten Damen und Herren aus dem Kabinett auch, aber gut so! Meine LG sagt, jetzt sei die Zeit auch endlich reif, Völkerball zu verbieten - darauf wartet sie schon, seit sie klein ist.

Dieses Spiel, wo Kinder darauf konditioniert werden, einen harten Ball mit größtmöglicher Kraft und kleinstmöglicher Hemmung auf andere, vornehmlich schwächere und langsamere, zu schleudern und sie damit abzuschießen. Wo, wenn das Opfer niedergeschlagen, die schmerzenden Aufschlagstelle haltend, gedemütigt das Feld verläßt, möglichst unter Tränen, die Mannschaft des Schützen in lautstarkem, triumphierenden Jubel hochspringt, die Fäuste in die Luft streckt und das Gefühl von Macht, Sieg und Überlegenheit feiert. Es wird höchste Zeit, dass diesem militanten Menschenjagdspiel endlich ein Ende gemacht wird.




Don't tell The Truth to anybody who didn't ask for it. (Samarpan)

08.5.2009, 10:33

re
Fähnrich
Five_of_Ten Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

2313 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304363
Mal angenommen, es werden alle bösen Killerspiele verboten und abgeschafft. Und weiter angenommen, es kommt dann trotzdem wieder zu einem Amoklauf. Was dann? Was wird dann als nächstes verboten? Die Gothic-Szene, weil sie schwarz trägt und Nieten und Ketten und seltsame Musik hört? Die Musik selbst? Filme?

Bei jedem Verbot das man ausspricht, muss man auch die Konsequenzen bedenken. Eine Konsequenz des Verbotes und Abschaffens solcher Spiele wäre, dass die Kids ihren Frust nicht mehr in den Spielen rauslassen, sondern sich dafür andersweitige Möglichkeiten suchen werden...

Ich persönlich finde es sinnvoller, virtuelle Pixelmännchen leiden und bluten und sterben zu lassen, statt echte Menschen. Denn die Pixelmännchen können das ertragen. Die sind nach einem Reset wieder da. Die kann man ruhig möglichst brutal um die Ecke bringen, um den eigenen Frust rauszulassen. In der Realität gibt es jedoch keinen Reset-Knopf. Also beschränke ich meine Gewalt lieber auf brutale Killerspiele, um meinen Frust abzubauen.

Denn das tut keinem weh.

Five




Resistance is futile

17.5.2009, 04:47

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304364
Quejn schrieb am 8. Mai 2009, 10.33 Uhr:
So, das wars dann auch mit Gotcha. Vermindert nämlich die Tötungshemmung und fördert Aggression. Tun zwar die Gesichter der werten Damen und Herren aus dem Kabinett auch, aber gut so! Meine LG sagt, jetzt sei die Zeit auch endlich reif, Völkerball zu verbieten - darauf wartet sie schon, seit sie klein ist.

Als Atheist höre ich mir ja jeden Morgen auf D-Radio die Morgenandacht an. Ist immer wieder geil wenn ein katholischer Pfaffe in Singsangsprache vom Glauben schwadroniert.
Manchmal sind allerdings auch wirklich erstaunliche Beiträge dabei, so wie letzte Woche am 14. & 15.05.: Pfarrer Thomas Dörken-Kucharz setzt sich vehement für Spiele wie Counterstrike, Gotcha und Paintball ein, indem er durch Vergleiche mit eben Völkerball (Tötungsspiel) oder Schach (Kriegsspiel) die Absurdität der Verbote und die Notwendigkeit des Spielens herausstellt.
Wen es interessiert: D-Radio




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

17.5.2009, 08:42

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9734 CP

Aktivitätsquote:

3.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304377
Von solchen Schnellschüssen halte ich absolut nichts. Aber es stehen ja Wahlen an, da profilieren sich einige Leute gerne und wollen krasmpfhaft beweisen das sie was machen.




http://martinre.deviantart.com/

17.5.2009, 11:26

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright