Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Warum mögt ihr Star Trek?
Fähnrich
camir0503 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1892 CP

Aktivitätsquote:

1.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 302157
Ich habe die Suche benutzt und nichts dergleichen gefunden. (Falls es das schon gibt, könnt ihr es gerne löschen und schließen @ Mods...)
Anyway: Was macht für euch das Trekkie-Dasein aus? Warum habt ihr euch die Serien angesehen? Und warum seid ihr hängengeblieben?

Ich persönlich mag an Star Trek vor allem die Charaktere und die Geschichten, die mit ihnen möglich sind.

Weniger interessieren mich hingegen die Schiffe und die Technik, die zwar nett für den Hintergrund sind, aber für mich einfach das größte ausmachen...




Ich bin nicht verrückt/ pervers, ich bin KÜNSTLER!

24.4.2009, 12:55

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 302162
Ähnliche Themen gibt es schon; z.B. Hier .. aber mach man ...

btw: ich mag ST als Gesamtkonzept nicht (mehr) sonderlich, sondern erfreue mich nur noch an einigen ausgewählten Episoden, die sich in erster Linie durch interessante Dialoge und fesselnde Charakterdarstellungen auszeichnen .. wobei ich vordergründiger Action und ansprechender Visualisierung nicht gänzlich abgeneigt bin.

Beitrag wurde am 24. April 2009, 13:15 Uhr editiert.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

24.4.2009, 13:15

 
Fähnrich
camir0503 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1892 CP

Aktivitätsquote:

1.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 302164
Hmn... Ähnlich aber nicht dasselbe... So wie ich das verstanden habe geht es in dem anderen Thread mehr um die neuen Entwicklungen und was ST für einen bedeutet. Ist imho nicht dasselbe, wie zu sagen: Warum mag ich es. Aber das ist natürlich Definitionssache.

Wenn sie in den Episoden ein wenig Effekte (WEGA =weil es gut aussieht) machen, finde ich das auch nicht schlecht. Trotzdem stehen die Erzählstrukturen im Vordergrund.
Was ich aber toll finde, ist, dass Star Trek so facettenreich ist, dass man einfach mehrere Gründe haben kann, es sich anzusehen.




Ich bin nicht verrückt/ pervers, ich bin KÜNSTLER!

24.4.2009, 13:28

 
Enterprise
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 302202
Ich bin damals beim durchzappen an der Binären-Folge kleben geblieben. Mir stach das Aussehen der Binären ins Auge und ich dachte, dass wär mal was anderes. Wann sieht man im Fernsehn schon blaue Männchen?^^
Im Laufe der Zeit fand ich gefallen an den Episoden und die Charaktere.




24.4.2009, 15:56

 
Fähnrich
camir0503 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1892 CP

Aktivitätsquote:

1.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 302333
Zu Star Trek gekommen, bin ich wegen einer verlorenen Wette, wo ein Kumpel mich "zwang" Voyager zu sehen.
Ich bin hängengeblieben - wegen den Charas und weil ich so eine elende Shipperin bin.




Ich bin nicht verrückt/ pervers, ich bin KÜNSTLER!

26.4.2009, 09:41

 
Fähnrich
Species8472 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

2610 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304593
hallöchen!!! ich bin glaub ich mit neun jahren zu ST gekommen. da kam im fernsehen VOY...unimatrix zero teil 2...und ich dachte ich dürfte das nicht gucken. denn als meine mutter in mein zimmer rein kam habe ich ganz schnell umgeschaltet. mit der zeit habe ich aber gemerkt, dass meine eltern ebenfalls diese "ominöse" serie guckten...später habe ich mir dann jede folge reingezogen, egal welche es war...so bin ich zu ST gekommen.
Was fasziniert mich daran? nun ja erst einmal die welt in der die menschen dort leben, also die St-Philosophie...kein geld, keine kriege, kein hunger...um nur einpaar dieser ideen aufzuzählen. ich denke dass dies ein ziel ist was die menschen erreichen könnten...
aber natürlich auch die geschichten hinter jeder serie und vor allem hinter jeder folge...
um es kurz auszudrücken: von ST habe ich viel gelernt und ich könnte mir ein leben ohne ST nicht mehr vorstellen!!!!




To boldly go where no one has gone before...

18.5.2009, 19:24

 
Fähnrich
captain Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Janeway Family Familienlogo

2290 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304596
Ich habe zwar als Kind schon sehr gerne Raumschiff Enterprise angeschaut, aber zum Trekkie bin ich eigentlich erst mit Voyager geworden oder genauer gesagt, mit Janeway.
Ich fand den Charakter von Janeway so toll, dass ich hängenblieb. Die anderen Serien finde ich auch gut, aber Voyager ist die Beste! Also, ich bin Trekkie wegen Janeway.




Kaffee! Schwarz!

18.5.2009, 19:39

 
Fähnrich
Delenn Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Wienerberg Familienlogo

3536 CP

Aktivitätsquote:

1.72%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304615
als ich neun war lief grad tng. das ganze gefiel mir, so wurde ich zum trekkie. zusammen mit einem schulkamerad der auch schaute besprach ich jede folge.
meine lieblingsserie wurde dann ds9. und ich bin bis heute trekkie geblieben, auch wenn mich hier alle um mich herum für total durchgeknallt halten Grafik.




Möge Gott sein zwischen dir und dem Leid an allen verlassenen Orten, die du erreichen wirst.

18.5.2009, 22:41

 
Fähnrich
Quejn Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Voyager's Journey Familienlogo

1506 CP

Aktivitätsquote:

1.45%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304618
Für mich waren Captain Kirk, Doctor McCoy und Mr. Spock im Fernsehen so prägend und begleitend wie die Mainzelmännchen, Ernie, Bert, Bob und Herr Huber von der Sesamstraße und der DDR-Sandmann mit Herrn Fuchs, Frau Elster, Schnatterinchen und Pitiplatsch, dem Lieben. Sie sind ein Teil meiner Kindheit, den ich immer bei mir tragen werde.

TNG war für mich erstmal Hochverrat. Mit Voyager und DS9 kam dann eine Trek-Generation, die mich wieder gefangen nahm. Die Voyager schaffte es letztendlich, zu meiner Lieblings-Trek-Serie zu avancieren, weil sie mehr als alle anderen eine friedfertige und verbindende Ideologie glaubwürdig machte, und dabei ohne verdeckten Militarismus und Amerikanismus auskam (Was man von Jimmy Kirk und Co. nicht gerade behaupten kann Grafik).




Don't tell The Truth to anybody who didn't ask for it. (Samarpan)

18.5.2009, 23:04

 
Fähnrich
camir0503 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1892 CP

Aktivitätsquote:

1.78%

Benutzergrafik
Beitraglink: 304620
Quejn schrieb am 18. Mai 2009, 23.04 Uhr:
TNG war für mich erstmal Hochverrat. [...] Die Voyager schaffte es letztendlich, zu meiner Lieblings-Trek-Serie zu avancieren, weil sie mehr als alle anderen eine friedfertige und verbindende Ideologie glaubwürdig machte, und dabei ohne verdeckten Militarismus und Amerikanismus auskam.

Seltsam...
Ich fand immer, dass TNG die friedfertigste aller Serien war und (abgesehen von DS9) auch in Voyager gerne wieder öfter die Wir-schießen-erst-und-fragen-dann Keule rausgeholt wurde.
Es wirkte zwar in den Episoden schlüssig und man hat es auch nachvollziehen können, nichtsdestotrotz hatte ich für mich das Gefühl, dass gerade Voyager (und eben auch DS9) doch wieder um einiges militanter waren als TNG...




Ich bin nicht verrückt/ pervers, ich bin KÜNSTLER!

18.5.2009, 23:20

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright