Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Survivors
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9782 CP

Aktivitätsquote:

3.25%

Benutzergrafik
Beitraglink: 316740
Survivors ist eine BBC Produktion aus dem Jahr 2008. Sie ist ein Remake einer Serie die von 1975 - 1977 gedreht wurde und basiert auf dem Buch von Terry Nation.
Die erste Staffel hat sechs Folgen. Die Dreharbeiten fanden an Sonntagen recht früh statt, damit man die Straßen und anderen Sets möglichst menschenleer drehen konnte.
Nach dem Ausbruch der Schweinegrippe wurden die Dreharbeiten für die zweite Staffel verschoben, inzwischen dreht man meines Wissens nach die Folgen der zweiten Staffel.

Zu Beginn der Serie lernt man das Ehepaar Grant kennen. Diese hatten sich einen Urlaub gegönnt,nachdem deren Sohn sich von einer schweren Krankheit erholt hat.
Peter, der Sohn der Grants macht einen Abenteuerurlaub.
Zu Beginn bekommt man nur im Hintergrund die Berichterstattung über eine neue Grippeart, die europäische Grippe mit.
Samantha Willis, ist die zuständige Ministerin und hat den Auftrag die Bevölkerung zu beruhigen.
Die Situation verschlechtert sich jedoch, so dass auch die Beteuerungen von Samantha Willis nichts helfen.
Eine Zugfahrt von zwanzig Minuten dauert plötzlich Stunden an. Die besorgte Abby möchte ihren Sohn aus dem Feriencamp abholen, aber ihr Mann beruhigt sie und meint das ihr Sohn in der Abgeschiedenheit am sichersten sei.
Die staatlichen Gesundheitsdienste beginnen unter der Last der Infizierten zusammenzubrechen. Dr. Anya Raczynski arbeitet in einem Krankenhaus und kann auch nicht verhindern das ihre Freunde sterben. Sie will nicht mehr als Ärztin arbeiten und verschweigt anderen Überlebenden ihren Beruf.
Als man vorschlägt den Ausnahmezustand auszurufen ist der Premierminister jedoch dagegen, da er die Bevölkerung nicht mit Soldaten auf der Straße beunruhigen möchte.
Abby bemerkt erste Symptome der Grippe, ignoriert diese jedoch. Nach einem Anruf von ihrem Sohn beschließt sie mit ihrem Mann zu dem Camp zu fahren um den Sohn abzuholen. Spätestens am ersten Tankstopp endet der Versuch jedoch. Abby bricht zusammen und wird von ihrem Mann nach Hause gebracht.
Währenddessen erfährt die Ministerin, das es zu spät sei eine Quarantäne für die Infizierten einzurichten. Der Virus hat bereits 90 Prozent der Gesamtbevölkerung erreicht.
Zudem gibt es erste Fälle der europäischen Grippe in Washington DC und Beiijing.
Experten erklären, dass man zwar mit einer weltweiten Pandemie gerechnet habe. Diese allerdings alle Befürchtungen übertreffe.
Die Ministerin hält eine letzte Ansprache im Fernsehen und fordert die Bevölkerung auf zusammenzuhalten und gute Bürger zu sein bis die Regierung die Situation wieder unter Kontrolle habe.
Einige Tage später wacht Abby Grant auf, sie hat den Virus überlebt. Ihr Mann jedoch hatte kein Glück. Sie scheint auch die einzigste noch lebende Person in ihrem Viertel zu sein. Abby macht sich auf den Weg um nach ihren Sohn zu suchen. Sieh hofft darauf, dass auch er überlebt hat.



Tom Price ist ein ehemaliger Krimineller der nach der europäischen Grippe aus dem Gefängnis fliehen konnte. Er wird von der Ärztin Anya am Straßenrand einer Autobahn gefunden und behandelt.

Al Sadiq's Leben bestand vor der europäischen Grippe vor allem aus Partys. Ohne moderne Technologie ist er aufgeschmissen. Er ist sehr auf teure Kleidung und andere Dinge fixiert.

Greg Preston begegnet Abby zum ersten Mal auf der Autobahn. Beide streiten sich, weil Abby die Vorfahrtregeln missachtet hat. Nachdem sie Greg anbietet ihre Versicherungsunterlagen raus zu geben ist das Eis zwischen den beiden gebrochen.

Najid Hanif ist das Küken der Gruppe der Überlebenden. Sein Vater war sehr gläubig und starb während er in der Moschee gebetet hat. Najid wird von Al Sadiq aufgelesen.

Sarah Boyer bekam vor dem Virus alles was sie wollte. Sie ist ein reiches verwöhntes Mädchen.
Nach dem Virus wohnte sie kurze Zeit mit einem Mann in einem Warenlager. Diesen lässt sie vor allem für sich arbeiten. Sie schließt sich den anderen Überlebenden an.

Die Serie ist recht spannend. Man sollte nur die üblichen Klischees einer Serie wie dieser übersehen.
Supermärkte sind gut gefüllte Lebensmittellager, wenn einem der Sprit ausgeht kann man ohne Probleme einen toten aus dem Wagen hieven und mit dessen Fahrzeug weiter fahren (ich würde nicht auf so einen Fahrersitz sitzen wollen Grafik)

Die Gruppe lebt in einem Landhaus unter der Führung von Abby Grant. Im Verlauf der ersten Staffel sieht man unter anderem wie andere auf den Virus reagierten und was aus der Ministerin wurde. Diese hat zwar gute Absichten, jedoch sind ihre Methoden nicht unbedingt moralisch einwandfrei.

Vielleicht hat ja noch jemand von euch die Serie schon mal gesehen und kann sich dazu äußern.




http://martinre.deviantart.com/

04.9.2009, 00:06

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9782 CP

Aktivitätsquote:

3.25%

Benutzergrafik
Beitraglink: 324063
Auch wenn es vielleicht auf wenig Interessierte stößt, ab dem 12 Januar gibt es endlich wieder neue Folgen. H1N1 hatte die Dreharbeiten verzögert. Bin schon gespannt wie der Cliffhanger von der ersten Staffel fortgesetzt wird.




http://martinre.deviantart.com/

02.1.2010, 14:49

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright