Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Die Einführung der Klingonen bei DS9-Eine Bankrotterklärung an das Konzept?
Kadett
Nevek Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Voyager's Journey Familienlogo

608 CP

Aktivitätsquote:

64.42%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345038
Mit Beginn der 4.Staffel wollte die Autoren nach bisher sehr mäßigem Erfolg die Serie mit einem "Knaller" antreiben.
Zur Diskussion standen der Austritt Vulkans aus der Föderation oder die Wiedereinführung der Klingonen.
Das Letztere geschah und der Fokus zog sich doch deutlich aus dem Gamma-Quadranten zurück hin in altbekannte Gebiete.

Doch hatte man sich damit nicht selber einer Bankrotterklärung der Grundidee von DSN hingegeben?




04.12.2010, 16:48

 
Lieutenant Commander
NickHavoc Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

7112 CP

Aktivitätsquote:

0.77%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345061
Mir hat die Einführung der Klingonen so eigentlich ganz gut gefallen. In TNG waren die Klingonen eigentlich immer so ein bisschen die nun zahmen Hofhunde der Föderation, die im Bürgerkrieg sogar auf die Hilfe der Föderationsflotte angewiesen waren um die feindliche Übernahme durch die Romulaner zu verhindern.

Hier traten sie wieder als die aus TOS bekannten großen, bösen und schießwütigen Bluthunde auf, die als erstes mal versuchen Cardassia zu unterwerfen und dafür sogar ihre alten Bündnispartner angreifen.
Das sind die Klingonen die ich aus TOS kannte und (hass)liebte.




Angst vor der Zukunft haben nur Leute, die nicht vorbereitet sind

05.12.2010, 11:22

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345067
Es handelt sich keineswegs um eine "Bankrotterklärung".
Es war spannend zu sehen wie die Gründer die Großmächte gegeneinander ausspielen wollten.
Wäre der Plan geglückt, hätten sich die bekannten Großmächte in anzettelten Kriegen so aufgerieben, dass eine Übernahme durch das Dominion leichter wäre.

Ich verweise da nur zu gerne auf eine Myriad Universes Geschichte:
In an alternate timeline where Bajor was never liberated from the Cardassian Union, the Dominion made contact with the Cardassians who secretly discovered the Bajoran wormhole. The discovery of a stable wormhole was the Central Command's biggest secret who sought to ensure that the other interstellar governments did not learn of it. Through their explorations, they learnt of the Dominion and formed an alliance with them with the intention of conquering the Alpha Quadrant. To that end, they covertly dispatched Changelings to take the form of high ranking leaders of the Federation, Klingon and Romulan governments after which they incited conflicts between the factions in order to weaken them for an eventual Dominion invasion. Their plans were revealed to Starfleet by Kira Nerys, Quark and Odo after which the Federation dispatched a cloak outfitted USS Enterprise to destroy the Bajoran wormhole thus cutting off the Cardassians from their Gamma Quadrant allies, while sending the USS Defiant to warn the Klingon government. With the recent discovery of their infiltration, two of the four Founders in the Alpha Quadrant were killed when the remaining two attempted to rally their forces for a continued war against the weakened Federation, Klingon and Romulans with the hope that they would eventually develop starships allowing for them to recontact their Gamma Quadrant kin




http://martinre.deviantart.com/

05.12.2010, 12:33

 
Kadett
Nevek Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Voyager's Journey Familienlogo

608 CP

Aktivitätsquote:

64.42%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345272
Aber ist es nicht so das der Urfeind die Cardassianer anscheind nicht genügten um Spannung in die Serie zu bringen?

Wurde nicht oft angepriesen wie alleine und schwach die Raumstastion DS9 am Rande des Cardassianischen Reichs liegt umso den Spannungsbogen zu erhöhen?




07.12.2010, 15:54

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345275
Aber ist es nicht so das der Urfeind die Cardassianer anscheind nicht genügten um Spannung in die Serie zu bringen?

Die Cardassianer blieben die meiste Zeit über der Feind. Nur war die politische Situation nicht gleich bleibend.
Der Fall des obsidianischen Ordens, die kurze Periode der Annäherung während des Detapa-Rates und die verhängnisvolle Allianz mit dem Dominion im Glauben so könne man zur Großmacht im Quadranten werden.
Auch nach dem Krieg sind die Cardassianer eine mögliche Gefahr. Wer "Die Gesetze der Föderation" kennt, hat auch von den Forderungen gelesen die Hilfen an die Cardassianer einzustellen oder zu verringern. Das so etwas nach hinten losgehen kann, haben wir ja schon selbst erlebt.




http://martinre.deviantart.com/

07.12.2010, 16:22

 
Lieutenant Commander
NickHavoc Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

7112 CP

Aktivitätsquote:

0.77%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345285
Die Frage, die sich stellt, ist nur was Cardassia macht, wenn eines Tages nach 70 Jahren Flug oder so plötzlich Dominion-Schiffe auftauchen. Ihre Mitgliedschaft in dieser "Anti-Föderation" wurde nie richtig gekündigt, beziehungsweise wird das Dominion den Auftritt wenn es ihnen gelingt herzukommen nicht akzeptieren. Das wäre wohl wieder ein schwerer Schlag für die Stabilität des Quadranten.




Angst vor der Zukunft haben nur Leute, die nicht vorbereitet sind

07.12.2010, 17:06

 
Fähnrich
MichaelRa Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

3531 CP

Aktivitätsquote:

0.47%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345290
Ich glaube nicht das die Cardassianer nochmal so etwas machen würden. Man hat ja in einigen Folgen miterlebt, das immer mehr Cardassianer Kriegsmüde sind und endlich Frieden haben wollen. Und in ein paar Jahrzehnten wird das sicher erst recht so sein.




Das Leben kann einen manchmal ziemlich ankotzen.

07.12.2010, 17:44

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345316
NickHavoc schrieb am 7. Dezember 2010, 17.06 Uhr:
Die Frage, die sich stellt, ist nur was Cardassia macht, wenn eines Tages nach 70 Jahren Flug oder so plötzlich Dominion-Schiffe auftauchen. Ihre Mitgliedschaft in dieser "Anti-Föderation" wurde nie richtig gekündigt, beziehungsweise wird das Dominion den Auftritt wenn es ihnen gelingt herzukommen nicht akzeptieren. Das wäre wohl wieder ein schwerer Schlag für die Stabilität des Quadranten.



Die Föderation unterstützt die Cardassianer auch nicht nur aus humanitären Gründen. Der Hintergedanke ist zu verhindern, dass die Cardassianer wieder zu einer Bedrohung werden könnten.




http://martinre.deviantart.com/

08.12.2010, 00:15

 
Kadett
Nevek Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Voyager's Journey Familienlogo

608 CP

Aktivitätsquote:

64.42%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345336
Neral_Jourian schrieb am 8. Dezember 2010, 00.15 Uhr:

NickHavoc schrieb am 7. Dezember 2010, 17.06 Uhr:
Die Frage, die sich stellt, ist nur was Cardassia macht, wenn eines Tages nach 70 Jahren Flug oder so plötzlich Dominion-Schiffe auftauchen. Ihre Mitgliedschaft in dieser "Anti-Föderation" wurde nie richtig gekündigt, beziehungsweise wird das Dominion den Auftritt wenn es ihnen gelingt herzukommen nicht akzeptieren. Das wäre wohl wieder ein schwerer Schlag für die Stabilität des Quadranten.



Die Föderation unterstützt die Cardassianer auch nicht nur aus humanitären Gründen. Der Hintergedanke ist zu verhindern, dass die Cardassianer wieder zu einer Bedrohung werden könnten.

Ich glaube nach den Verwüstungen auf Cardassia werden sie in den nächsten 20-30 Jahren für niemanden eine Bedrohung sein.

Was passiert mit den Gebieten?
Teilen sich die Föderation/Klingonen/Romulaner diese auf?
Ähnlich wie in Deutschland nach dem II Weltkrieg?

Beitrag wurde am 8. Dezember 2010, 12:57 Uhr editiert.




08.12.2010, 12:57

 
Commander
Neral_Jourian Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

9762 CP

Aktivitätsquote:

3.06%

Benutzergrafik
Beitraglink: 345341
Ich glaube nach den Verwüstungen auf Cardassia werden sie in den nächsten 20-30 Jahren für niemanden eine Bedrohung sein.

Was passiert mit den Gebieten?
Teilen sich die Föderation/Klingonen/Romulaner diese auf?
Ähnlich wie in Deutschland nach dem II Weltkrieg?



Die Möglichkeit besteht. In "Die Gesetze der Föderation" wurden die Cardassianer mit den deutschen verglichen. Allerdings war der Vergleich mit der Lage nach dem ersten Weltkrieg, wenn man die Cardassianer nicht unterstütze würde daraus eine neue Gefahr heranwachsen.
Die Romulaner sind zu sehr mit internen Problemen beschäftigt. Die kurze Zeit unter Shinzon hat das Imperium destabilisiert.
Die Klingonen können und wollen nicht helfen.




http://martinre.deviantart.com/

08.12.2010, 13:03

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright