Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



 
Lieutenant Commander
NickHavoc Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

7112 CP

Aktivitätsquote:

0.77%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348348
In unserer Ecke, also unserem System, gibt es sonst keinen Planeten, der in Frage kommt.
Wir haben einfach zu viele Gasplaneten in unserem System, die meisten anderer haben ein zu krasses Klima, wenn man von Klima sprechen kann.

Eine weitere Möglichkeit wären aber der Asteroidengürtel, der die inneren und äußeren Planeten trennt. Langfristig ist auch geplant, nach dem Erfolg einer Marskolonie, diese Brocken als Rohstoffquellen zu erschließen oder Habitate einzurichten. Brauchen wir davor nur noch die Marskolonie.
Anderere mögliche Ziele sind die Jupiter- oder Saturnmonde.

Jupiter:
Io ist vulkanisch recht aktiv, deshalb ist seine Atmosphäre nicht so toll atembar
Europa verfügt über Wasser, ist mit -150 Grad aber recht kalt.
Ganymed ist vulkanisch inaktiv und wahrscheinlich Rohstoffreich, allerdings wird er oft von Weltraumschrott getroffen, wie die Krater zeigen.
Quelle: wiki in eigenen Worten; Die meisten der über 50 Monde von Jupiter sind aber bessere Felsbrocken.

Saturn:
Titan ist der Erde am ähnlichsten, aber seine Atmosphäre ist nicht unbedingt gut bekömmlich.
Quelle: wiki in eigenen Worten;
Auch hier sind es über 50 Felsenbrocken, die meistens recht klein sind.

Wir haben aber insgesamt nur wenig Material zu diesen Monden, genauso wie sich das Material vom Mars auf Luftaufnahmen und Ergebnisse der Roboter beschränken.

@nyota
Bohren können wir schon. Doch wir wissen zu wenig von der Plattentektonik des Mars. Einen unterirdischen Komplex bohren und ausstatten geht schnell. Doch sollte er am falschen Ort liegen, könnte ein Erdbeben alle verschütten.




Angst vor der Zukunft haben nur Leute, die nicht vorbereitet sind

15.1.2011, 16:36

 
Fähnrich
Nyota Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

2490 CP

Aktivitätsquote:

28.98%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348351
Das ist so nicht ganz richtig Nick,

es gibt durchaus andere planeten auf denen man siedeln könnte, beispiel die "die zweite Erde bei GLiese 581"

Die zweite Erde
Im April 2007 haben Astronomen den ersten bewohnbaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Das ist eine Sensation. Damit besteht die Möglichkeit, ja sogar Wahrscheinlichkeit, dass es doch noch außerhalb unserer Welt Leben geben könnte.
Die Durchschnittstemperatur dieses noch namenlosen Planeten soll zwischen 0 bis 40 Grad Celsius liegen, also dem unserer Erde sehr identisch sein. So gab es Mitentdecker Stéphane Udry vom Observatorium Genf an.

Der Planet ist etwa anderthalb Mal so groß wie die Erde und hat rund fünf Mal so viel Masse.

Dieser Planet soll entweder felsig sein wie die Erde - oder von Ozeanen bedeckt. Hinweise auf Wasser oder sogar Leben gibt es bisher jedoch noch nicht. Aber natürlich wird man weiter forschen.

Die Sonne des entdeckten Planeten ist der Rote Zwerg Gliese 581. Die "zweite Erde" ist rund 20 Lichtjahre von uns entfernt und befindet sich im Sternbild Waage. Das Jahr dauert auf dem neu entdeckten Planeten nur 13 Tage.
quelle

oder wir nehmen den und machen es wie dieses Meeresvolk aus Voyager die mit dem wasserplaneten, wo tom am ende in arrest kommt!

Entdeckung von GJ 1214b
Amerikanischen Astronomen ist haben eine sensationelle Entdeckung gemacht. Es wurde ein neuer Exoplaneten aufgespürt, welcher der Erde verblüffend ähnlich ist.
Dieser Planet hat den Namen GJ 1214b. Sensationell an der Entdeckung ist, dass er zum großen Teil aus viel Wasser vbasteht. Der neue Planet ist viel kleiner, kühler und viel erdenähnlicher als jeder bisher bekannte Exoplanet. Er ist 6,5 Mal schwerer als unsere Erde und fast drei Mal so groß. Die Temperaturen sollen zwischen 120 bis 280 Grad Celsius liegen.Das Meer ist bis zu 15.000 Kilometer tief. In 38 Stunden umrundet er seine Sonne, den roten Zwerg GJ 1214.


Und es muss ja auch nicht in unserem Sonnensystem sein. Aber ehrlich, ich kann verstehen wenn man rohstoffe von Asteroiden abbauen will... aber woher sollten wir bitte das recht haben andere planeten auszubeuten... nur weil wirs können??? dann bin ich megafroh das wir das noch nicht können!


und nochwas nick, wenn das mit dem Tunnelsystem klappen soll, dann sollte man halt eben den boden gut und genau untersuchen und scannen, die zeit dazu haben wir ja




Je bitterer die Vergangenheit,desto süßer die Zukunft. -Shakespeare- Bild; Quelle: http://i898.photobucket.com/albums/ac185/Nyota_photos/MyCats/th_mietze.jpg?t=1303484765

15.1.2011, 18:09

 
Fähnrich
Species8472 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

2610 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348356
also sicher wären wir im stande auftauchende problem zu lösen...
eure zitate klingen recht interessant...es is doch erstaunlich dass doch schon planeten in unserer nachbarschaft gefunden wurden die bewohnbar wären oder sogar bewohntbar sind...
stellt euch mal vor...vll sind die weiter entwickelt als wir udn die sind bei uns schon vorbeigeflogen...oh sorry nun kommt der trekkie in mir heraus...

aber ich denke wenn die menschheit irgendwann beginnen soltle kolonien auf anderen planeten zu gründen sollten wir trotzdem erst bei uns im sonnensystem anfangen...
um probleme auf die wir stoßen könnten so schnell wie möglich lösen zu können...und dann mit der erfahrung können wir weiter ins universum vorstoßen..

ich bin mir sicher dass wir für jeden planeten den wir besuchen oder sager besiedeln werden eine lösung für das wohnproblem finden werden...daran solls doch nicht scheitern!!!




To boldly go where no one has gone before...

15.1.2011, 20:15

 
Fähnrich
Nighthawk Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

2381 CP

Aktivitätsquote:

0.31%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348378
Also, ich bin auch weiterhin nicht davon überzeugt, dass wir in absehbarer Zeit ein derartiges Projekt erfolgreich umsetzen werden.
Bisher waren wir mal kurz auf dem Mond und das war es auch schon. Und was die Habitat-Thematik angeht (ob nun Höhlen oder oberirdisch), wir haben es ja nicht mal auf der Erde langfristig hinbekommen (Stichwort Biosphäre 2), wie soll das denn fernab von jeglicher direkten Unterstützung auf einem anderen Himmelskörper klappen? Grafik

Off-Topic: Was das Thema "Ausbeutung" angeht: habe heute die DS9-Folge "Der Plan des Dominion" gesehen, in der Quark Sisko auf den Kopf zusagt, dass die Menschen die Ferengi nicht ausstehen können, weil sie durch die Ferengi an sich selbst erinnert würden, wie sie früher waren (bezüglich Habgier, Raffsucht etc.), nur halt noch schlimmer als die Ferengi es je waren ... Wahre Worte. Grafik

Beitrag wurde am 16. Januar 2011, 18:45 Uhr editiert.




Umfeld prägt. | Man muss halt Prioritäten setzen.

16.1.2011, 18:30

 
Fähnrich
Species8472 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

2610 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348384
Nighthawk schrieb am 16. Januar 2011, 18.30 Uhr:
Bisher waren wir mal kurz auf dem Mond und das war es auch schon.

naja und das is ja nicht einmál mit sicherheit zu sagen...du kennst sicherlich die verschwörungstheorien zu diesem thema




To boldly go where no one has gone before...

16.1.2011, 19:21

 
Fähnrich
Nyota Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

2490 CP

Aktivitätsquote:

28.98%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348385
Nighthawk schrieb am 16. Januar 2011, 18.30 Uhr:
Also, ich bin auch weiterhin nicht davon überzeugt, dass wir in absehbarer Zeit ein derartiges Projekt erfolgreich umsetzen werden.
Bisher waren wir mal kurz auf dem Mond und das war es auch schon. Und was die Habitat-Thematik angeht (ob nun Höhlen oder oberirdisch), wir haben es ja nicht mal auf der Erde langfristig hinbekommen (Stichwort Biosphäre 2), wie soll das denn fernab von jeglicher direkten Unterstützung auf einem anderen Himmelskörper klappen? Grafik

Off-Topic: Was das Thema "Ausbeutung" angeht: habe heute die DS9-Folge "Der Plan des Dominion" gesehen, in der Quark Sisko auf den Kopf zusagt, dass die Menschen die Ferengi nicht ausstehen können, weil sie durch die Ferengi an sich selbst erinnert würden, wie sie früher waren (bezüglich Habgier, Raffsucht etc.), nur halt noch schlimmer als die Ferengi es je waren ... Wahre Worte. Grafik

Grafik dein off-topic, find ich spitze, nachdem ich die folge sah hab ich genau das auch irgendwo hier im forum gepostet das die menschen viel schlimmer sind als die ferengi und quark hat voll recht damit... weiss nur nich mehr wo ich das gepostet hab *grübel*




Je bitterer die Vergangenheit,desto süßer die Zukunft. -Shakespeare- Bild; Quelle: http://i898.photobucket.com/albums/ac185/Nyota_photos/MyCats/th_mietze.jpg?t=1303484765

16.1.2011, 19:22

 
Fähnrich
Nighthawk Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

2381 CP

Aktivitätsquote:

0.31%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348387
Species8472 schrieb am 16. Januar 2011, 19.21 Uhr:

Nighthawk schrieb am 16. Januar 2011, 18.30 Uhr:
Bisher waren wir mal kurz auf dem Mond und das war es auch schon.

naja und das is ja nicht einmál mit sicherheit zu sagen...du kennst sicherlich die verschwörungstheorien zu diesem thema

Jupp, da gibt es ja einiges, sogar einen Spielfilm ("Unternehmen Capricorn"), aber das glaub ich noch ... Grafik

@ Nyota: Traurig, aber wahr ... Grafik

Beitrag wurde am 16. Januar 2011, 19:28 Uhr editiert.




Umfeld prägt. | Man muss halt Prioritäten setzen.

16.1.2011, 19:25

 
Fähnrich
Species8472 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

2610 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348389
ich würd sagen: der genialität der menschheit steht die
habgier im weg

Beitrag wurde am 16. Januar 2011, 19:29 Uhr editiert.




To boldly go where no one has gone before...

16.1.2011, 19:28

 
Fähnrich
Nighthawk Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Sekaya Familienlogo

2381 CP

Aktivitätsquote:

0.31%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348392
Species8472 schrieb am 16. Januar 2011, 19.28 Uhr:
ich würd sagen: der genialität der menschheit steht die
habgier im weg

Ich denke eher, die Habgier beflügelt die Genialität - wenn auch in die falsche Richtung ... Grafik




Umfeld prägt. | Man muss halt Prioritäten setzen.

16.1.2011, 19:55

 
Fähnrich
Species8472 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Unimatrix-Zero Familienlogo

2610 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 348397
kommt aufs selbe hinaus...jedenfalls stehen wir uns selber im weg...leider Grafik




To boldly go where no one has gone before...

16.1.2011, 21:58

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright