Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Verwarnungen, Löschen von Usern etc.
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7051
Ich habe überlegt, ob ich diesen Thread im Rats-Forum eröffnen sollte, mich aber für den Ort hier entschieden, weil es alle User betrifft und daher auch alle teilnehmen sollten.

Es geht darum, wie wir mit Verwarnungen umgehen. Diese Frage hat zwei Aspekte, die zum einen die Mod-Seite betreffen und zum anderen die Verantwortung des Rates.

Grundsätzlich sollte es (IMO) so sein, dass User die fünf Verwarnungen haben, was Voraussetzung für eine Löschung ist, nur in ganz besonderen Fällen auf Gnade hoffen dürfen. Die Abstimmung und Diskussion im Rat kann dazu dienen, diese besondere Gründe zu ermitteln. Explizit kein hinreichender Grund, auf eine Löschung zu verzichten, ist die Hoffnung, dass der User sich bessern wird bzw. man bereit ist, seine Eskapaden zu ertragen. Dann nämlich -durch ein inkonsequentes Verhalten- gibt man das Instrumentarium der Verwarnungen der Lächerlichkeit preis.

Womit wir auch bei den Mods wären. Da die Verwarnungen von zentraler Bedeutung sind, sollten die sich ganz genau überlegen, wann sie eine Verwarnung erteilen. Sie sollten nicht wegen jeder Kleinigkeit versuchen, User zu dissen, denn dadurch provozieren sie ein inkonsequentes Löschverhalten geradezu.

Zur Zeit gibt es natürlich immer noch Anlaufschwierigkeiten und die Mods müssen sich selbst in ihre Rolle reinfinden, doch spätestens, wenn die neue Verfassung steht, ist IMO deren Schonfrist vorbei und sie müssen in der Lage sein, "sichere" Entscheidungen zu treffen, die dann allerdings auch im Interesse der Glaubwürdigkeit des ganzen Moderatorenstabs und aller SUs Konsequenzen (für den User) haben müssen.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

18.11.2005, 08:04

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7056
Deus_Irae schrieb am 18. November 2005, 08.04 Uhr:
Ich habe überlegt, ob ich diesen Thread im Rats-Forum eröffnen sollte, mich aber für den Ort hier entschieden, weil es alle User betrifft und daher auch alle teilnehmen sollten.

Es geht darum, wie wir mit Verwarnungen umgehen. Diese Frage hat zwei Aspekte, die zum einen die Mod-Seite betreffen und zum anderen die Verantwortung des Rates.

Grundsätzlich sollte es (IMO) so sein, dass User die fünf Verwarnungen haben, was Voraussetzung für eine Löschung ist, nur in ganz besonderen Fällen auf Gnade hoffen dürfen. Die Abstimmung und Diskussion im Rat kann dazu dienen, diese besondere Gründe zu ermitteln. Explizit kein hinreichender Grund, auf eine Löschung zu verzichten, ist die Hoffnung, dass der User sich bessern wird bzw. man bereit ist, seine Eskapaden zu ertragen. Dann nämlich -durch ein inkonsequentes Verhalten- gibt man das Instrumentarium der Verwarnungen der Lächerlichkeit preis.

Womit wir auch bei den Mods wären. Da die Verwarnungen von zentraler Bedeutung sind, sollten die sich ganz genau überlegen, wann sie eine Verwarnung erteilen. Sie sollten nicht wegen jeder Kleinigkeit versuchen, User zu dissen, denn dadurch provozieren sie ein inkonsequentes Löschverhalten geradezu.

Zur Zeit gibt es natürlich immer noch Anlaufschwierigkeiten und die Mods müssen sich selbst in ihre Rolle reinfinden, doch spätestens, wenn die neue Verfassung steht, ist IMO deren Schonfrist vorbei und sie müssen in der Lage sein, "sichere" Entscheidungen zu treffen, die dann allerdings auch im Interesse der Glaubwürdigkeit des ganzen Moderatorenstabs und aller SUs Konsequenzen (für den User) haben müssen.
Jepp so eine Debatte ist wichtig.Ich stimme dir in allen Punkten zu, wobei ich der Meinung bin, der Mod hat zwar das Recht begründete Verwarnungen auszusprechen, aber der verwarnte User sollte imo das Recht haben in einem Extrathread dazu Stellung zu nehmen. Wenn die Begründung des Users überzeugend ist, sollte der Rat über eine Rücknahme der Verwaarnung abstimmen können. Und bis zu einem gewissen Punkt sollte Gnade vor Recht sein.

Um mal mein Problem als Ratsmitglied bei Löschentscheidungen zu verdeutlichen, ich kenne die Vorgeschichte nicht, wer wen nicht leiden kann, wer wen provoziert hat, wie lange das schon geht usw.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

18.11.2005, 08:16

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7060
Temudschin schrieb am 18. November 2005, 08.16 Uhr:
Um mal mein Problem als Ratsmitglied bei Löschentscheidungen zu verdeutlichen, ich kenne die Vorgeschichte nicht, wer wen nicht leiden kann, wer wen provoziert hat, wie lange das schon geht usw.
Dieses Problem haben wir Außenstehenden grundsätzlich. Will man nicht eine Beweisführung, wie vor Gericht, gibt es nur eine Lösung: die Mods müssen vollkommen vertrauenswürdig und integer sein. D.h. aber, dass sie ihre Integrität unter Beweis stellen und sich das Vertrauen erst einmal verdienen müssen .... und dieses gilt insbesondere für die Chat-Mods.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

18.11.2005, 08:33

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7065
Deus_Irae schrieb am 18. November 2005, 08.33 Uhr:

Temudschin schrieb am 18. November 2005, 08.16 Uhr:
Um mal mein Problem als Ratsmitglied bei Löschentscheidungen zu verdeutlichen, ich kenne die Vorgeschichte nicht, wer wen nicht leiden kann, wer wen provoziert hat, wie lange das schon geht usw.
Dieses Problem haben wir Außenstehenden grundsätzlich. Will man nicht eine Beweisführung, wie vor Gericht, gibt es nur eine Lösung: die Mods müssen vollkommen vertrauenswürdig und integer sein. D.h. aber, dass sie ihre Integrität unter Beweis stellen und sich das Vertrauen erst einmal verdienen müssen .... und dieses gilt insbesondere für die Chat-Mods.
Hab ich Glück, das ich kein Chatmod bin. Wobei sich die Frage stellt, wie die Mods ihre Integrität beweisen wollen. Bei allen bisherigen Löschentscheidungen hatte ich bisher ein ungutes Gefühl, ob bei Silik oder Doug. Man hört für meinen Geschmack immer nu die einseitige Darstellung oder wilde Anschuldigungen. Ich bin im Zweifel für den Angeklagten. Was sicher auch nicht immer die beste Seite ist.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

18.11.2005, 08:42

 
Lieutenant
Nemain Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4515 CP

Aktivitätsquote:

1.22%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7067
Wenn es Leute durch ihre provozierende Art und ihr unmögliches Verhalten auf Löschung anlegen um danach mit neuen Nicks von vorne anzufangen und weiter rumzunerven, dann bin ich dafür sie am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen.
Manche Leute müssen einfach noch lernen solche Knalldeppen zu ignorieren. Irgendjemand geht immer auf die Spammereien und Provokationen ein und beschwert sich dann hinterher bei anderen die nicht dabei waren. Das nervt fast genauso wie die Spammer. Ich bin nachwievor dafür die Menschen mal per Log zu fragen was denn ihr Problem ist. Wenn sie einem garnicht oder nur Stuss antworten gibts ne Verwarnung und der Typ sollte ignoriert werden. Wenn genug Verwarnungen da sind sollte im Rat über die Löschung abgestimmt werden. Wenn dabei Löschung rauskommt ist es eben Zeit denjenigen zu kicken. Dann geht das Spielchen eben wieder von vorne los. Man muss etwas mehr Gelassenheit an den Tag legen und sich nicht immer wieder provozieren lassen. Verdammt nochmal, das ist doch garnicht so schwer.
Grafik




Bild; Quelle: https://up.picr.de/29960756yf.jpg

18.11.2005, 08:53

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7079
Nemain schrieb am 18. November 2005, 08.53 Uhr:
Man muss etwas mehr Gelassenheit an den Tag legen und sich nicht immer wieder provozieren lassen. Verdammt nochmal, das ist doch garnicht so schwer.
Grafik
Sehe ich im Prinzip genauso. Gerade auf MOD-Seite sollte man lernen, auch einiges einfach zu schlucken, wobei es natürlich immer eine Gratwanderung ist.
In dem Moment allerdings wo sich andere User beschweren, muss man natürlich schon eingreifen und wenigsten mal nachfragen, was denn da los ist.

Dennoch kann Hartnägikeit kein Grund sein, eine Sonderbehandlung zu erhalten, denn dieses setzt für die fairen und kooperativen User ein schlechtes Beispiel. Wenn sich ein Troll immer wieder unter neuen Nicks anmeldet, muss man halt in den sauren Apfel beißen und ihn immer wieder neu ermahnen, verwarnen und ggf. löschen. IMO ist das weniger Comm-zersetzend, als ihn zu dulden und machen zu lassen.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

18.11.2005, 09:44

 
Lieutenant
Nemain Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4515 CP

Aktivitätsquote:

1.22%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7081
Deus_Irae schrieb am 18. November 2005, 09.44 Uhr:
In dem Moment allerdings wo sich andere User beschweren, muss man natürlich schon eingreifen und wenigsten mal nachfragen, was denn da los ist.
Na klar, aber wenn sich immer die Gleichen beschweren, das macht einen mißtrauisch, IMO ein schmaler Grat. Ich denke dass es einige gibt die zu hitzig an die Sache rangehen. Das beste wäre wenn man absolut unbeteiligte Mods damit beauftragt bei dem Störenfried nachzufragen. Das sollte die Sache etwas entspannen.

Beitrag wurde am 19. November 2005, 21:40 Uhr editiert.




Bild; Quelle: https://up.picr.de/29960756yf.jpg

18.11.2005, 10:07

 
Fähnrich
raa Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Wienerberg Familienlogo

2451 CP

Aktivitätsquote:

0.13%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7774
Klar hat ein Mod das Recht Verwarnungen auszusprechen, dann sollte der User aber auch das Recht auf Verteidigung haben. Könnte ja sein, daß der Betreffende selbst provoziert wurde.

Und wenn sich immer die selben beschweren, dann sollte man mal bei denen nachhaken.

Mit etwas Disziplin der User und Toleranz der Mods sollte es ja eigentlich gar nicht zu Verwarnungen kommen.
Obwohl, er wird leider immer ein paar User geben, die nur mit Verwarnungen und Löschung zu stoppen sind.




immer mit der Ruhe

19.11.2005, 16:10

 
Fähnrich
Vermessungsschiff Geschlecht-Symbol
Kommunikator

2493 CP

Aktivitätsquote:

0.23%

Dummy-Grafik
Beitraglink: 7957
da kann ich raa nur 100% zustimmen der Meinung bin ich auch die Löschung sollt wirklich die aller aller letzte Lösung sein wobei wer sagt denn dann nicht das sich der User mit einen nick nochmal anmeldet??? Also was bringt euch die Löschung?




Mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind...

19.11.2005, 21:38

 
Fähnrich
Deus_Irae Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

3261 CP

Aktivitätsquote:

0.07%

Benutzergrafik
Beitraglink: 7983
Vermessungsschiff schrieb am 19. November 2005, 21.38 Uhr:
Also was bringt euch die Löschung?
Letztlich kann es in diesen Fällen nur darum gehen, Zeichen zu setzen, wobei natürlich auch zu beachten ist, dass der gekickte User seinen Status, d.h. seine Freunde, Punkte, Familie, hier im Forum verliert. D.h. ganz für lau ist das Löschen auch nicht.




Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem indianischen und heißt "zu blöd zum Jagen"!!

19.11.2005, 22:16

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright