Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



 
Fähnrich
doug Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1872 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 18448
Temudschin schrieb am 11. Dezember 2005, 17.15 Uhr:
Soweit ich weiß, wurde DS9 wegen rechtliocher Aspekte abgesetzt.
Ich kann mich auch erinnern, das Voyager am Montagabend mal abgesetzt wurde nach 5 oder 6 Episoden.
Also ich hab gehört dass es DS9 quotentechnisch auf Kabel1 nicht gut erging, aber ich kann ja nochmal nachfragen. Und was Voyager am Montagabend angeht, immerhin wurde Voyager für die Prime-Time vorgeschlagen im Gegensatzt zu DS9 oder selbst der (neuen!) Trek-Serie Enterprise.




11.12.2005, 18:00

 
VoyagerCenter
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 18450
Natürlich waren das abtrünnige Thalaxianer. Aber sie sind doch recht weit weg von zu Hause. Soweit stimmst du mir doch sicher zu. Die Thalaxianer sind vielleicht 20 Jahre vor der Voyager losgeflogen. Wenn man bedenkt, das die Voyager deutlich schneller ist, durch Gegenden fliegt, die die Thalaxianer sicher umflogen haben (z.B. Borgraum, Schwarm) und einige Abkürzungen hatte (u.a. durch den Schupser von Kes) und das die Thalaxianer unterwegs noch gesiedelt haben, ist es doch eher unwahrscheinlich, das die Thalaxianer schon dort sind. Wenn man mal völlig auser acht lässt, das die Thalaxianer unterweg sehr wahrscheinlich von irgendwelche Feinden vernichtet worden wären.
Oder als weniger krasses Beispiel die Hirogen, denen man in Tötungsspiel die Holotechnologie übergibt, aber das nächste Holodeckschiff ist vor der Voyager.
Du verstehst was ich meine?


Ich denke, Du hast bei der Aufzählung bereits selbst gemerkt, wie herrlich unwichtig das für eine gute Episode ist.

Was 'Der Zeitzeuge' betrifft, da stimme ich Dir vollkommen zu. Die Episode ist meiner Meinung nach eine der besten 'Voyager'-Episoden überhaupt. Vor allem das überraschende, aber sehr intelligente Ende überzeugt - hier waren die Macher wieder mal sehr kreativ und nicht blödsinnig wie bei 'Enterprise', wo ein außerirdischer Nazi zum Ende der dritten Staffel auftaucht. *seufz*




11.12.2005, 18:03

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 18454
VoyagerCenter schrieb am 11. Dezember 2005, 18.03 Uhr:


Ich denke, Du hast bei der Aufzählung bereits selbst gemerkt, wie herrlich unwichtig das für eine gute Episode ist.

Was 'Der Zeitzeuge' betrifft, da stimme ich Dir vollkommen zu. Die Episode ist meiner Meinung nach eine der besten 'Voyager'-Episoden überhaupt. Vor allem das überraschende, aber sehr intelligente Ende überzeugt - hier waren die Macher wieder mal sehr kreativ und nicht blödsinnig wie bei 'Enterprise', wo ein außerirdischer Nazi zum Ende der dritten Staffel auftaucht. *seufz*
@ Doug
Ich habe gehört, das es rechtliche Gründe waren, da die Qouten nur minimal niedriger waren als bei TNG. Hab ich gehört.

@ Voyagercenter
Sofern das zentrale Wort in deinem Satz gute ist, würde ich dir zustimmen. Aber in wieweit die Holofigurenübernehmen das Schiff und die Tschüß Neelix Episode als Gut zu bezeichnen sind, naja. Gut ist relativ.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

11.12.2005, 18:16

 
VoyagerCenter
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 18456
Ich habe gehört, das es rechtliche Gründe waren, da die Qouten nur minimal niedriger waren als bei TNG. Hab ich gehört.
Das ist ein Kernpunkt, der in der 'Vergewaltigungs-Reihe' immer wieder aufgegriffen wird. Viele Fans kritisieren das, was sie nicht kennen. Auch an dieser Stelle wäre es hilfreich gewesen, sich Informationen zu holen anstatt ewig das selbsterschaffene Vom-Hören-und-Sagen-Klischee mit sich herumzutragen, was viele Fans tun: "Voyager ist schlecht, das stimmt doch, habe ich gehört. Da ist so 'ne Folge über Sumbraum-Menstruationen, habe ich gehört. Wie bescheuert ist das denn...Und da ist noch so ne Folge, habe ich zwar nicht gesehen, aber gehört, soll voll schlecht sein. Also ich mag Voyager nicht, nach all dem, was ich so gehört habe. Nee nee..."

Es fällt sicherlich schwer, zugegeben, dass die eigene Lieblingsserie wegen schlechter Quoten abgesetzt wird, vor allem, wenn man diese so vehement verteidigt. Aber es ist nun mal ein Fakt, dass sowohl 'Deep Space Nine' als auch 'Raumschiff Voyager' nicht nur in der Erstausstrahlung, sondern auch in der x-ten Wiederholung wie jetzt auf Kabel 1 deutlich schlechtere Quoten einfahren als der Evergreen TNG. Und dass beide Serien bereits einmal auf Kabel 1 abgesetzt wurden - wegen schlechter Quoten.

Sofern das zentrale Wort in deinem Satz gute ist, würde ich dir zustimmen. Aber in wieweit die Holofigurenübernehmen das Schiff und die Tschüß Neelix Episode als Gut zu bezeichnen sind, naja.
'In Fleisch und Blut' und 'Eine Heimstätte' heißen übrigens die Episoden. Wobei beide Episode exzellent sind, auch wenn ich diese in meinem Beitrag zuvor nicht als 'gut' bewertet habe. Die letztere Episode ist sogar äußerst rührend, weil ein Hauptcharakter verabschiedet wurde.

Gut ist relativ.
Da stimme ich Dir allerdings wieder zu.

Beitrag wurde am 11. Dezember 2005, 18:30 Uhr editiert.




11.12.2005, 18:30

 
Fähnrich
doug Geschlecht-Symbol
Kommunikator

1872 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 18464
VoyagerCenter schrieb am 11. Dezember 2005, 18.30 Uhr:
Und dass beide Serien bereits einmal auf Kabel 1 abgesetzt wurden
Nur muss man hervorheben, dass Voyager im 20 Uhr 15 Sendeblock abgesetzt wurde und DS9 aus dem Nachmittagsprogramm, das ist schon ein Unterschied. Und Voyager ist, wie zu beobachten ist, für Kabel 1 immernoch gut genung um im Nachmittagsprogram bis zum Ende gesendet zu werden.




11.12.2005, 18:38

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 18478
VoyagerCenter schrieb am 11. Dezember 2005, 18.30 Uhr:

Ich habe gehört, das es rechtliche Gründe waren, da die Qouten nur minimal niedriger waren als bei TNG. Hab ich gehört.

Das ist ein Kernpunkt, der in der 'Vergewaltigungs-Reihe' immer wieder aufgegriffen wird. Viele Fans kritisieren das, was sie nicht kennen. Auch an dieser Stelle wäre es hilfreich gewesen, sich Informationen zu holen anstatt ewig das selbsterschaffene Vom-Hören-und-Sagen-Klischee mit sich herumzutragen, was viele Fans tun: "Voyager ist schlecht, das stimmt doch, habe ich gehört. Da ist so 'ne Folge über Sumbraum-Menstruationen, habe ich gehört. Wie bescheuert ist das denn...Und da ist noch so ne Folge, habe ich zwar nicht gesehen, aber gehört, soll voll schlecht sein. Also ich mag Voyager nicht, nach all dem, was ich so gehört habe. Nee nee..."

Es fällt sicherlich schwer, zugegeben, dass die eigene Lieblingsserie wegen schlechter Quoten abgesetzt wird, vor allem, wenn man diese so vehement verteidigt. Aber es ist nun mal ein Fakt, dass sowohl 'Deep Space Nine' als auch 'Raumschiff Voyager' nicht nur in der Erstausstrahlung, sondern auch in der x-ten Wiederholung wie jetzt auf Kabel 1 deutlich schlechtere Quoten einfahren als der Evergreen TNG. Und dass beide Serien bereits einmal auf Kabel 1 abgesetzt wurden - wegen schlechter Quoten.


Sofern das zentrale Wort in deinem Satz gute ist, würde ich dir zustimmen. Aber in wieweit die Holofigurenübernehmen das Schiff und die Tschüß Neelix Episode als Gut zu bezeichnen sind, naja.

'In Fleisch und Blut' und 'Eine Heimstätte' heißen übrigens die Episoden. Wobei beide Episode exzellent sind, auch wenn ich diese in meinem Beitrag zuvor nicht als 'gut' bewertet habe. Die letztere Episode ist sogar äußerst rührend, weil ein Hauptcharakter verabschiedet wurde.


Gut ist relativ.

Da stimme ich Dir allerdings wieder zu.
Wenn man von mehreren Leuten,die offizielle Antwortmails von Kabel1 posten, hört, einschließlich des offiziellen ST-Magazins, das DS9 wegen rechtlicher Gründe abgesetzt wurde, das reicht mir als Beweis. Entschudige bitte, das ich mich nicht an die Rechtsabteilungen von Kabel1 udn Paramount ge3wand hab, das werde ich das nächste mal tun. *G*

2. Habe ich Voyager gesehen, jede Episode mindestens 2 mal, im Schnitt eher dreimal. Das kannst du mir glauben, mußt du aber nicht. Ich hoffe das qualifiziert mich, eine Meinung zu Voyager zu haben.

Mit der Subraummenstruation woltle ich nur sagen, das ich kein großer Fan von Weltraumphänomenen bin, zumindest so in der Art, wie die Episoden bisher gehalten sind. Spätestens bei TNG wurde das langweilig. Ich mag mehr Geschichten mit aliens und fremden Kulturen oder nennen wir es "Politthriller". Das Nazialien in Ent bestenfalls gewöhnungsbedürftig ist, will ich nicht bestreiten, aber ich möchte eine endgültige Meinung zu derEpisode erst dann abgeben, wenn ich die Episode gesehen hab.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

11.12.2005, 18:54

 
Kadett
Darmok Geschlecht-Symbol
Kommunikator

251 CP

Aktivitätsquote:

8.02%

Benutzergrafik
Beitraglink: 27679
Ich bin der Meinung, dass Rick Berman die Schuld am Untergang von ST trägt. Er hat die Zukunft von ST immer mehr in einer billigen Action-Serie gesehen. DS9 lag zu Beginn noch nicht allzu stark unter seinem Einfluss, aber der Krieg gegen das Dominion war für mich der Anfang vom Ende. Von der Atmosphäre her erinnert mich das immer sehr an die Xindi Geschichte in ENT. ST sollte es einfach nicht nötig haben mit irgendwelchen aus den Fingern gesogenen Kriegen gepimpt zu werden.
VOY wurde zum Glück mit Jery Tailor entwickelt, die verhindern konnte, das schon damals so etwas wie ENT entstand. Auch Michael Piller als Headwriter konnte in TNG, DS9, VOY seinen Beitrag leisten, dass St nicht ganz zur billigen Actionserie verkommt. Typischerweise verließen Tailor und Piller das ST Team und so kreierten Berman und Braga, diese furchtbare Serie namens Enterprise.
Was mir immer noch schleierhaft bleibt ist, warum Gene Rodenberry Rick Berman zu seinem Nachfolger gemacht hat.




04.1.2006, 17:05

 
Lieutenant
Temudschin Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Die Nörgler Familienlogo

4281 CP

Aktivitätsquote:

11.03%

Benutzergrafik
Beitraglink: 27712
Darmok schrieb am 4. Januar 2006, 17.05 Uhr:

Was mir immer noch schleierhaft bleibt ist, warum Gene Rodenberry Rick Berman zu seinem Nachfolger gemacht hat.

Alterssenilität. Immerhin gehen auch Weschley und Dr. Pulaski auf Gene Konto.

Der Xindy Krieg wäre ok gewesen, wenn man es mit tieschürfenden, vielschichtigen Charakteren und spannenden Geschichten zu tun gehabt hätte.




"Schlägts dich in Scherben, ich steh für zwei! Und gehts ans Sterben, ich bin dabei!" Gilbert Wolzow

04.1.2006, 18:01

 
Kadett
Darmok Geschlecht-Symbol
Kommunikator

251 CP

Aktivitätsquote:

8.02%

Benutzergrafik
Beitraglink: 28412
Meiner Meinung nach waren solche Charaktere in ENT, wenn nicht ganz fehlend, doch Mangelware. Ich bin froh, dass die Serie zu Ende ist und Berman&Braga gehen mussten.




06.1.2006, 11:21

 
Fähnrich
Valentine Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Querdenker Familienlogo

2215 CP

Aktivitätsquote:

1.37%

Benutzergrafik
Beitraglink: 28587
Ich denke, dass man sich da nicht so einfach auf die Action rausreden kann. Auch Voyager hat ihre düsteren und actionlastigen Folgen, in denen fast nur die Phaser sprechen. Und auch DS9 hat in den späteren Staffeln ihre tiefgründigen Charakterfolgen, und das nicht zu knapp. Die Action hat vielleicht ein bisschen Mitschuld, aber der Hauptgrund ist sie ganz bestimmt nicht.
Was mir an Ent gegenüber DS9 und Voy und TNG immer gefehlt hat, war ein Hintergrund der Charaktere. In den anderen Serien hatte jeder Charakter eine Geschichte, eine durchdachte Vergangenheit. Etwas, das ihn zu dem gemacht hat, was wir auf dem Bildschirm sehen, und das uns seine Handlungen nachvollziehen lässt. Auch die Entwicklungen, die er im Laufe der Serie durchmacht. Die Charaktere in Ent haben zwar auch so ihren Reiz, sind sympathisch gestaltet und so, aber ich finde das gewisse Etwas fehlt ihnen einfach.
Das hat in Voyager schon angefangen, als begonnen wurde Charakteren absolut nicht nachvollziehbare Handlungsweisen azudichten, die dem bisher aufgebauten Bild komplett widersprachen. Zum Beispiel Chakotay und Boxen, da habe ich mir nur an den Kopf gegriffen.

Beitrag wurde am 6. Januar 2006, 20:56 Uhr editiert.




Waanzin zou mij waarschijnlijk pas bevrijden

06.1.2006, 16:22

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright