Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Forum



Beamen
jeanlucpicard
(gelöschter User)
Kommunikator
Beitraglink: 19981
Wie funktioniert den das Beamen genau ?




16.12.2005, 10:40

 
Lieutenant
Ceed_total Geschlecht-Symbol
Kommunikator

3160 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20001
Willst du das jetzt wissen wie es in der Realität funktioniert, also wie weit die Wissenschaft jetzt ist, oder willst du wissen wie es verkauft wird.
Naja ich schreib dir das einfach mal so was ich jetzt grad weiß, aber da muss ich etwas ausholen Grafik:

Verschränkung und Teleportation


Verschränkung bedeutet, dass ein Paar Photonen durch die Messung die gleichen Eigenschaften hat, auch über große Entfernungen. Albert Einstein bezeichnete ihn eine "spukhafte Fernwirkung". Wird nun ein Photon eines solchen verschränkten Paares in seinen Eigenschaften verändert, dann ändert sich das zweite, entfernte Photon parallel und gleichzeitig. Die Eigenschaften werden in Nullzeit über eine große Entfernung übertragen. Lässt man ein drittes Photon (das Photon, das teleportiert werden soll) mit einem Photon dieses verschränkten Paares interagieren, dann ändert sich das zweite Photon des verschränkten Paares am anderen Ort.

Teleportation, die Herstellung einer exakten Kopie eines Quantensystems an einem anderen Ort durch Ausnutzung verschränkter Zustände, wobei das Original eigenschaftslos wird. Die Teleportation entspricht dem Beamen nur so nochmal zur Erläuterung. Das Original erlischt dabei, alle Informationen werden auf die Kopie übertragen. Nur ist bisher niemanden gelungen, einen Menschen zu teleportieren und die dafür nötige Informationsmenge wäre überwältigend groß. Aber es gelang schon die Informationsübertragung bei einzelnen Lichtquanten (Photonen).

Das Teleportieren größerer Objekte schien bisher noch in weiter Ferne zu liegen. Derzeit gibt es jedoch mehrere Probleme, warum Teleportation eines Menschen nach wie vor reine Science Fiction ist und nichts mit naturwissenschaftlicher Experimentation zu tun hat. Eines der Probleme ist die große Datenmenge, das zweite ist, dass völlig unklar ist, ob es je gelingen wird, komplexe makroskopische Systeme in einen Quantenzustand zu setzen.


Das Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon

1935 entwarfen Albert Einstein, Boris Podolsky und Nathan Rosen ein Gedankenexperiment der Quantenmechanik, das seitdem nach Einstein-Podolsky-Rosen = EPR-Korrelationen oder EPR-Effekt genannt wird. Ursprünglich als Paradoxon formuliert, gilt EPR nach der Bestätigung durch Experimente in den 80er Jahren als Phänomen.

"Haben wir zwei Würfel, der eine, sagen wir, in Wien, der andere in Budapest, und würde mit diesen Würfeln gleichzeitig gewürfelt, so werden wir erwarten, dass die Resultate vollkommen voneinander unabhängig sind. Das heißt also, wenn der Würfel in Budapest '6' zeigt, so kann bei dem Würfel in Wien jede beliebige Zahl auftreten. Das Verblüffende ist nun, dass, wenn diese Würfel Quantenwürfel sind, wir die Situation haben können, dass, wenn immer mit beiden Würfeln gewürfelt wird, sie genau das gleiche zeigen. Das Resultat für jeden der beiden Würfel ist vollkommen ungewiss, es herrscht der objektive Zufall, wie oben erwähnt. Die beiden Quantenwürfel können jedoch in einem solchen quantenmechanischen Zustand sein, etwa wenn sie gemeinsam im entsprechenden Quantenzustand präpariert wurden, dass sie zwar nicht 'wissen', wenn dieser anthropomorphe Ausdruck gestattet sei, welche Zahl jeder von ihnen zeigen wird, sie wissen aber, dass sie beide immer genau das gleiche Resultat zeigen müssen.

In der Quantenmechanik befinden sich die beiden verschränkten Objekte in einer Superposition, einem Überlagerungszustand, der den Zustand beider zugleich bestimmt. Entscheidend ist dabei, dass die Messung zugleich den Zustand des nahen wie des fernen verschränkten Objekts bestimmt.


Mit anderen Worten, kompliziert und ich weiß da nich so viel drüber Grafik




Das Leben ist ungerecht...und für die Meisten ist das gut so.

16.12.2005, 12:12

 
Fähnrich
Reg_Barclay Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

1999 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20007
das fiese am beamen ist, dass erstmal der ganze körper zerlegt werden müsste....also mit hitze zum beispiel...und dann dieses "menschengas" erstmal raus ausm transporterraum muss und zb dann auf nen planeten wieder geleitet werden muss....dann musste noch die infos speichern, bevor du einen verbrennst und dann schau mal weiter...aber es is schon nich ganz so einfach Grafik




Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist an alle gedacht!

16.12.2005, 12:28

 
Lieutenant
Ceed_total Geschlecht-Symbol
Kommunikator

3160 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20033
Ja ich weiß mein Beitrag ist lang, aber mit Menschengas und so kann ja gar nicht werden, da das ja verloren geht und außerdem wäre es ja transportunfähig, da es keine zellularen Strukturen erhalten kann.




Das Leben ist ungerecht...und für die Meisten ist das gut so.

16.12.2005, 13:29

 
Kadett
manu200 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

43 CP

Aktivitätsquote:

2.23%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20036
Die Frage beim Beamen die sich jetzt mal aus geistiger sicht stellt ist.
Beim Beamen wird ja nicht transportiert im eigentlichen sinn wie schon Ceed_total bemerkte

Das Original erlischt dabei, alle Informationen werden auf die Kopie übertragen.

Dies auf dem Menschen übertragen würde bedeuten das Orginal stirbt und an anderer Stelle entsteht eine perfekte Kopie.

Nun ist die Frage würde man es tun wenn man weiß ich bin gleich tot doch an anderer Stelle wird eine perfekte Kopie mit allen meinen Eigenschaften und Gedanken weiterleben.

Wie steht ihr dazu?




Lieber gut gelaufen als schlecht gebeamt

16.12.2005, 13:32

 
Lieutenant
Ceed_total Geschlecht-Symbol
Kommunikator

3160 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20076
Is doch lustig^^




Das Leben ist ungerecht...und für die Meisten ist das gut so.

16.12.2005, 14:30

 
Fähnrich
Reg_Barclay Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Stargate Familienlogo

1999 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20293
hm, ich würds net machen...allein schon wegen der metaphysik...ich mein....hat der mensch ne seele....und wenn ja, wie entsteht sie? entsteht sie durch die materie? dann ja, dann is die kopie exakt ich...aber was, wenn nicht.....was, wenn da noch wasm itreinspielt, was man sich zur zeit net vorstellen kann....hm, dann gibts'n problem.....


das mit dem "menschengas"....dass is schon eher so ne flappsige sache gewesen....ich wollt nur sagen, dass man da eben eine kopie machen müsste....beim gas hättest den vorteil, wenn du die materie auch mit runterschickst, dass es exakt der selbe mensch is.....und ich mein das töten....das geht ja anscheinend durch auflösen ----> erhitzen......aber naja....stimmt schon...am besten so wie in stargate...da gibts ja diesen materiestrahl noch....da isses dann keine kopie...sondern ein zerlegter mensch, der wieder zammgebaut wird.....und das gas müsste man halt dann mit kraftfeldern festhalten....aber wie gesagt....sollte nur drauf hinzielen...dass das original stirbt und die kopie zum leben erwacht wird....aber wisst ihr was....die geht des, wenn kein anderer pc da is....also auf nem planeten, dass dann da die infos verarbeitet werden?




Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist an alle gedacht!

17.12.2005, 01:50

 
Lieutenant Commander
Mark2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Exil-Bankwärmer Familienlogo

6040 CP

Aktivitätsquote:

1.89%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20322
Das geht doch irgendwie so. Der Mensch wird in seine Moleküle zerhackt. Dazu braucht man mehr Energie als die Menschheit derzeitig erzeugt. Man speichert die Moleküle dann auf Festplatten. Das sind sind bloß so viele, dass man damit eine Säule bauen könnte, die so lang ist, das ein Lichtstrahl 150.000 Lichtjahre braucht um daran vorbeizukommen.
Theoretisch ganz einfach.




ICQ: 322874041

17.12.2005, 12:29

 
Lieutenant
Ceed_total Geschlecht-Symbol
Kommunikator

3160 CP

Aktivitätsquote:

0.00%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20433
Naja so einfach isses nicht, ich mein die wie willst du denn aus den Daten eines Computers wieder einen Menschen machen und wo willst du das Material her nehmen.

Und ja das mit dem auf einen Planeten beamen ist auch echt sehr seltsam...




Das Leben ist ungerecht...und für die Meisten ist das gut so.

17.12.2005, 18:21

 
Lieutenant Commander
Mark2 Geschlecht-Symbol
Kommunikator

Mitglied der Familie:
Exil-Bankwärmer Familienlogo

6040 CP

Aktivitätsquote:

1.89%

Benutzergrafik
Beitraglink: 20584
Was mich immer noch am meisten beschäftigt. Wenn man die Moleküle wieder zusammensetzt, ist dann die Seele überhaupt noch da?
Man kann den menschlichen Geist wohl schlecht speichern denke ich. Denn alle Stoffe aus denen der Mensch besteht, kann man in ner Apotheke kaufen. Trotzdem kommt daraus kein "Lebender Mensch" wenn man diese Stoffe zusammensetzt.




ICQ: 322874041

18.12.2005, 10:13

Optionen
Als Gast steht nur zur Auswahl das Thema als RSS Feed abonnieren.

Copyright