Herzlich Willkommen im STVC!

Community-Menü

Brücke Chat Forum TrekBay Wer ist online?


Rezept

Delvin-Schaumgebäck

Sie haben mittlerweile sicherlich erraten, dass Major Kira gerne Süßigkeiten isst. Ich glaube, das liegt an dieser niedlichen bajoranischen Nase, die sie sogar dann gerne kräuselt, wenn sie Unsinn über Gul Dukat und den Rest der Cardassianer redet. Aber wenn sie nicht gerade einem Jem'Hadar die Füllung aus dem Körper prügelt, schnüffelt sie herum, auf der Suche nach etwas Süßem zum Essen. Eines ihrer liebsten Desserts - das muss es sein, denn es ist zu süß für ein normales Frühstück - ist das Delvin-Schaumgebäck, kleine glückliche Kekse, die, obwohl sie eine Füllung haben, so leicht sind, dass sie in ihrem Mund desintegrieren und zu einem Eindämmungsfeld des Geschmacks werden. Und sie sind winzig. Das Gegenstück auf der Erde ist für mich ein französisches Gebäck namens Petit four.

BLECHKUCHEN
5 Eier
300 g Kuchenmehl
200 g granulierter Zucker
3 Esslöffel Butter
1/4 Teelöffel Vanilleextrakt
Teelöffel Mandelextrakt


FÜLLUNG
250 ml Schlagsahne, geschlagen oder 500 ml fertig gekaufte geschlagene Sahne
3 Esslöffel Puderzucker
1 Teelöffel Vanilleextrakt
Teelöffel Mokkakaffee oder französische Röstkaffee (oder Earl Grey-Tee, für einen "Jean-Luc Picard-Touch")
1/4 Teelöffel Orangenextrakt


GLASUR
750 g granulierter Zucker
400 ml Wasser
1/4 Teelöffel Tartar-Creme
1/4 Teelöffel Vanilleextrakt
1 oder 2 Tropfen Lebensmittelfarbe Ihrer Wahl

Heizen Sie den Ofen auf 160C vor und fetten Sie die Böden von 2 flachen Kuchenblechen ein, die ungefähr 25 bis 30 cm groß sein sollten. Nach dem Einfetten decken Sie die Böden mit Wachspapier ab, so dass der dünne Blechkuchen leicht in Formen geschnitten aus dem Ofen genommen werden kann, wenn er noch warm ist, ohne zu zerbrechen. Schmelzen Sie als nächstes die 3 Esslöffel Butter, und stellen Sie sie beiseite. Erhitzen Sie die Eier und den Zucker sehr vorsichtig in einem großen Topf, während Sie sie langsam mit einem Handrührgerät durchmischen.

Nehmen Sie sie vom Herd, und mixen Sie auch weiter, während die Zutaten abkühlen. Nachdem sie abgekühlt sind, fügen Sie Vanille und Mandelextrakt hinzu. Als nächstes geben Sie in vier Schritten das Mehl dazu. Bei jedem Schritt vermengen Sie das Mehl vollständig. Wenn alles Mehl untergerührt ist, geben Sie die geschmolzene Butter hinzu. Gießen Sie den Teig in die Backformen, und backen Sie ihn 45 Minuten lang bei 160C.

Während Ihre Kuchen backen, bereiten Sie die Füllung zu. Schlagen Sie in einer mittelgroßen Schüssel die Schlagsahne, bis sie steif ist, oder sprühen Sie die im Laden gekaufte Sahne hinein. Geben Sie dann die Vanille hinzu, Kaffee oder Tee und den Zucker, vermengen Sie alles vollständig, und stellen Sie die Füllung in Ihrem Kühlschrank beiseite.

Wenn die Füllung fertig ist, bereiten Sie die Glasur vor, indem Sie Zucker, Wasser und Tartar-Creme in einem schweren Kochtopf vermengen und bei geringer Hitze umrühren. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, erhöhen Sie die Wärmezufuhr, um alles zum Kochen zu bringen. Decken Sie den Kochtopf dann zu, und reduzieren Sie die Hitze auf ein langsames, fünf Minuten dauerndes Köcheln.

Nach den ersten beiden Minuten nehmen Sie den Deckel ab und wischen alle Zuckerkristalle von den Seiten des Topfes. Nach 5 Minuten nehmen Sie den Topf von der Platte und gießen die Zuckermischung in eine Schlüssel, fügen die Vanille und Lebensmittelfarbe hinzu und stellen die Mixtur zum Abkühlen in den Kühlschrank, bis der Blechkuchen fertig gebacken und ganz ausgekühlt ist. Nehmen Sie diese dann aus dem Kühlschrank, und formen Sie sie zu einem großen Ball, der 15 Minuten stehen muss.

Während sich die Glasur setzt, geben Sie die Füllung auf die untere Schicht Ihres Petit four-Blechkuchens und legen die obere Schicht darüber. Lassen Sie die Füllung abkühlen. Nachdem sich die Glasur 15 Minuten im Kühlschrank gesetzt hat, kneten Sie sie zu einem Ball und verarbeiten ihn zu einer weichen, streichfähigen, teigartigen Mischung, die Sie mit einem Löffel oder einem Spachtel auf den Kuchen auftragen können. Wenn Sie mit der Glasur fertig sind, schneiden Sie den Kuchen in kleine Stücke, in jedweder Gestalt, die Ihnen in den Sinn kommt, und nehmen die Formen mit dem Rand des Wachspapiers von der Kuchenform. Auf den Tisch damit.

Artikel geschrieben von Alexandra Wenk (aw) und Katrin Räuber (kr); aktualisiert am 08.09.2004 [11292 Aufrufe; 0 Kommentare]


Copyright